Zack Ryder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matthew Cardona Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
Cardona während einer Autogrammstunde in München im März 2012

Cardona während einer Autogrammstunde in München im März 2012

Daten
Ringname(n) Brett Major/Brett Majors
Brett Matthews
Zack Ryder
Namenszusätze The Long Island Iced Z
Organisation WWE
Körpergröße 185 cm
Kampfgewicht 97 kg
Geburt 14. Mai 1985
North Merrick, New York, USA
Wohnsitz Long Island, New York
Angekündigt aus Long Island, New York
Trainiert von Mikey Whipwreck
Debüt 2004

Matthew Cardona (* 14. Mai 1985 in North Merrick, Long Island, New York), besser bekannt unter seinem Ringnamen Zack Ryder ist ein US-amerikanischer Wrestler, der seit 2005 bei der WWE auftritt. Einer seiner bisher größten Erfolge ist der einfache Erhalt der WWE United States Championship.

Wrestlingkarriere[Bearbeiten]

New York Wrestling Connection[Bearbeiten]

Seine Anfänge machte Cardona am 14. August 2004 bei New York Wrestling Connection (kurz NYWC) als Brett Matthews. Bei NYCW durfte er zusammen mit Brian Myers zweimal die NYCW Tag Team Championship erringen. Sein letztes Match bestritt er am 22. April 2006.

WWE[Bearbeiten]

Deep South / Ohio Valley Wrestling[Bearbeiten]

Schon während seiner Zeit bei NYCW bestritt Cardona am 18. April 2005 ein Match bei SmackDown gegen Matt Morgan.

Im Juni 2006 debütierte Cardona bei der WWE-Aufbauliga Deep South Wrestling (kurz DSW) als Brett Major. Bei DSW durfte Cardona mit seinem Tag Team Partner Brian Major zweimal die DSW Tag Team Championship halten. Nachdem sich die WWE von DSW trennte kam Cardona zu Ohio Valley Wrestling.

Bei Ohio Valley Wrestling (kurz OVW) debütierte Cardona um Mai 2007. Dort durfte Cardona mit Brian einmal die OVW Southern Tag Team Championship halten.

Main Roster[Bearbeiten]

Am 1. Mai 2007 gab er sein Debüt als Brett Major bei ECW zusammen mit Brian Major als Major Brothers. Bereits kurze Zeit später, am 12. Juni 2007, wurde er mit seinem Partner bei der Zusatzlotterie zu SmackDown gewechselt. Nachdem sie dort zunächst noch als Major Brothers antraten, nahmen sie ab dem 17. Dezember 2007 neue Ringnamen an. Seitdem tritt Cardona als Zack Ryder auf. Dabei stellte man Cardona und seinen Partner Curt Hawkins an die Seite von Edge. Mit diesem sowie Bam Neely, Chavo Guerrero und Vickie Guerrero bildeten sie La Familia. Fortan traten Cardona und Hawkins als Lakaien von Edge auf und fehdeten mit diesem unter anderem gegen Rey Mysterio, den Undertaker und Batista. Beim Great American Bash 2008 durfte Cardona mit Curt Hawkins (ehemals Brian Major) die WWE Tag Team Championship erringen. Damit wurden sie die bis heute jüngsten Tag Team Champions in der WWE. Am 21. September 2008 verloren sie die Titel an The Colóns (Carlito & Primo).

Zack Ryder mit Edge und Curt Hawkins (v.l.n.r.)

Bei der Supplemental Draft am 15. April 2009 wechselte Cardona zurück zum ECW-Brand, was das Ende des Tag Teams mit Curt Hawkins zur Folge hatte. Anschließend folgte ein weiterer Gimmick-Wechsel.

Nachdem die ECW eingestellt wurde wechselte Cardona zu RAW, trat aber vor allem bei WWE Superstars auf. In der 2.Staffel von WWE NXT war er als Pro von Rookie Titus O'Neil tätig.

Am 26. Juli 2011 bei den Aufzeichnungen zu SmackDown wurde er von Triple H zum General Manager Assistant ernannt. Bei der Großveranstaltung WWE TLC: Tables, Ladders & Chairs am 18. Dezember 2011 gewann Cardona den WWE United States Championtitel von Dolph Ziggler. Diesen Titel verlor er am 16. Januar 2012 bei RAW an Jack Swagger.

Z! True Long Island Story[Bearbeiten]

Cardona dreht seit Februar 2011 eine Internet Show namens "Z! True Long Island Story" auf Youtube. Diese entstand, da er mit seiner Einsatzzeit im TV unzufrieden war und auf sich aufmerksam machen wollte. Dadurch gewann er an Anhängern und verkaufte außerhalb des WWE-Shops eigene Fanartikel. Auf Grund seiner immer größer werdenden Popularität setzte die WWE Cardona wieder mehr im TV ein und seitdem ist er wieder häufiger Bestandteil der Shows RAW und SmackDown sowie den PPV's.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Matthew Cardona – Sammlung von Bildern