Zack Stortini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Zack Stortini Eishockeyspieler
Zack Stortini
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. September 1985
Geburtsort Elliot Lake, Ontario, Kanada
Größe 193 cm
Gewicht 104 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #46
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2003, 3. Runde, 94. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
2000–2001 Newmarket Hurricanes
2001–2005 Sudbury Wolves
2005–2006 Iowa Stars
Milwaukee Admirals
2006–2011 Edmonton Oilers
2011–2012 Milwaukee Admirals
2012–2013 Hamilton Bulldogs
2013–2014 Norfolk Admirals
seit 2014 Lehigh Valley Phantoms

Zachary Stortini (* 11. September 1985 in Elliot Lake, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Juli 2014 bei den Philadelphia Flyers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Stortini begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Newmarket Hurricanes, für die er in der Saison 2000/01 in der Ontario Junior Hockey League aktiv war. Anschließend spielte er vier Jahre lang für die Sudbury Wolves in der Ontario Hockey League. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 2003 in der dritten Runde als insgesamt 94. Spieler von den Edmonton Oilers ausgewählt. Zunächst stand der Angreifer jedoch in der Saison 2005/06 für die Iowa Stars und Milwaukee Admirals in der American Hockey League auf dem Eis, ehe er im folgenden Jahr sein Debüt in der National Hockey League für die Oilers gab, von denen er bis zum Saisonende 2010/11 regelmäßig in der NHL eingesetzt wurde.

Am 5. Juli 2011 unterzeichnete Stortini einen Zweiwegvertrag für ein Jahr bei den Nashville Predators, kam allerdings beinahe ausschließlich im Farmteam bei den Milwaukee Admirals zum Einsatz. Nachdem er die darauffolgende Spielzeit bei den Hamilton Bulldogs verbracht hatte, unterzeichnete der Kanadier im Juli 2013 einen Einjahresvertrag bei den Anaheim Ducks.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 5 256 14 27 41 718
Playoffs

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]