Zaculeu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hauptplatz von Zaculeu
Hauptpyramide
Ballspielplatz

Zaculeu war eine im heutigen Guatemala gelegene Stadt der Maya, nahe der heutigen Stadt Huehuetenango.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Nachweis verschiedener Bauphasen belegt, dass Zaculeu seit der Frühklassik (ab etwa 250-300 nach Christus) bewohnt war. In der Postklassik stieg der Ort zu einem Handelszentrum auf, das Verbindungen nach Mexiko besaß, worauf mexikanische Einflüsse in der Architektur und der Fund mexikanischer Luxusgüter hinweisen. Um 1250 wurde Zaculeu Hauptstadt der Mam-Maya, die den Ort bis ins sechzehnte Jahrhundert hinein kontrollierten.

Im Jahre 1525 eroberte der Spanier Pedro de Alvarado die Stadt und vertrieb ihre Bewohner, deren Nachfahren heute noch zu einem großen Teil in und um Huehuetenango leben.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Nikolai Grube (Hrsg.): Maya. Gottkönige im Regenwald. Könemann-Verlag, Köln 2000, ISBN 3-8290-1564-X
  • Joyce Kelly: An Archaeological Guide to Northern Central America: Belize, Guatemala, Honduras, and El Salvador. Univ.of Oklahoma Pr., Norman 1996, ISBN 0-8061-2858-5, S.203-208.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zaculeu – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

15.333794444444-91.492744444444Koordinaten: 15° 20′ N, 91° 30′ W