Zahlzeichen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ziffer ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Ziffer (Begriffsklärung) aufgeführt.
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Ein Zahlzeichen beziehungsweise eine Ziffer (abgeleitet von arabisch aṣ-ṣifr „Null, Nichts“, das wiederum Sanskrit śūnyā, „leer“ übersetzt[1]) ist ein Schriftzeichen, das für die Darstellung von Zahlen verwendet wird. Eine solche Darstellung besteht aus einem oder mehreren Zahlzeichen (etwa eine Ziffernfolge) und gegebenenfalls weiteren Symbolen wie zum Beispiel Vor- und Trennzeichen. Die jeweilige Darstellung einer Zahl hängt vom verwendeten Zahlensystem ab.

Häufig werden die Bezeichnungen Zahlzeichen und Ziffer synonym verwendet. Jedoch ist der Begriff der Ziffer etymologisch eng mit dem Stellenwertsystem verbunden. Denn Ziffer bedeutet – wie in der Einleitung schon angemerkt – „nichts“ oder „Null“, und Zahlzeichen für Null wurden zum überwiegenden Teil in Stellenwertsystemen – die ihrer bedürfen – verwendet. Der Ausdruck Zahl dagegen steht für mathematische Abstrakta, welche von Zahlzeichen zu unterscheiden sind.

Geschichte[Bearbeiten]

In verschiedenen Kulturen gab und gibt es verschiedene Zahlschriften, wobei Ziffern, Buchstaben oder Symbole als Zahlzeichen verwendet wurden. Die einfachsten Zahlzeichen sind Striche, deren Anzahl die gewünschte Zahl darstellt.

Heute sind die sogenannten arabischen Ziffern (in regional verschiedenen Abwandlungen) vorherrschend.

Ziffernwert und Stellenwert[Bearbeiten]

Jede Ziffer repräsentiert eine Zahl, den Ziffernwert, wobei Ziffern mit dem Wert Null nur in Stellenwertsystemen verwendet werden. Der gleiche Ziffernwert kann in verschiedenen Zahlensystemen durch verschiedene Ziffern dargestellt werden. So symbolisieren sowohl die Dezimalziffer „5“ als auch die römische Ziffer „V“ die Zahl Fünf. Andererseits kann dieselbe Ziffer in verschiedenen Zahlensystemen verschiedene Zahlen repräsentieren. Beispiel: „C“ bedeutet hexadezimal Zwölf, im römischen System jedoch Hundert.

Ziffern in Additionssystemen symbolisieren unabhängig von ihrer Position die gleiche Zahl. Dahingegen steht eine Ziffer in einem Stellenwertsystem für das Produkt aus Ziffernwert und Stellenwert. Der Stellenwert ist diejenige Potenz der Basis, welche der Position der Ziffer in der Ziffernfolge entspricht. So steht beispielsweise die „3“ in „13“ für drei Ganze, in „0,354“ dagegen für drei Zehntel, und in der Hexadezimaldarstellung „3B“ für drei mal 16.

Zahlensysteme[Bearbeiten]

Hauptartikel: Zahlensystem

Jedes Zahlensystem benutzt nur eine bestimmte Menge Zeichen und verwendet diese nach genau festgelegten Regeln. Zeichenfolgen, die diesen Regeln nicht entsprechen, sind keine gültigen Zahlensymbole.

Die gebräuchlichsten Stellenwertsysteme sind das Dezimalsystem zur Basis 10, das Binär- oder Dualsystem zur Basis 2 und das Hexadezimalsystem zur Basis 16.

Das gebräuchlichste Additionssystem ist, neben dem Unärsystem („Strichliste“), das römische.

Zahldarstellung[Bearbeiten]

Eine Zahl wird in verschiedenen Zahlensystemen in der Regel durch verschiedene Ziffernfolgen dargestellt. Somit wird zum Beispiel die Zahl Zehn dezimal als „10“, binär als „1010“, hexadezimal als „A“ und römisch als „X“ geschrieben.

Umgekehrt symbolisiert eine Ziffernfolge in verschiedenen Zahlensystemen, in denen sie definiert ist, meistens verschiedene Zahlen. So symbolisiert beispielsweise die Ziffernfolge „10“ in allen Stellenwertsystemen die jeweilige Basis (dezimal 10, binär 2, hexadezimal 16, …). Im römischen System ist sie kein gültiges Zahlensymbol.

Innerhalb eines Zahlensystems repräsentiert jedes gültige Zahlensymbol genau eine Zahl. Umgekehrt kann eine Zahl aber durch verschiedene Ziffernfolgen dargestellt werden, so wie zum Beispiel die Zahl Sieben dezimal durch „7“, „007“, „+7,0“, „07,0000“ oder „+06{,}\bar9“.

Für Handzählzeichen siehe auch Fingeralphabet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Wiktionary: Ziffer – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Oxford English Dictionary (Oxford: Clarendon Press, 1972–86), S. 224–225.