Zahn-Schläfergrundeln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zahn-Schläfergrundeln
Odontobutis obscura

Odontobutis obscura

Systematik
Ctenosquamata
Acanthomorphata
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Grundelartige (Gobiiformes)
Familie: Zahn-Schläfergrundeln
Wissenschaftlicher Name
Odontobutidae
Hoese & Gill, 1993

Die Zahn-Schläfergrundeln (Odontobutidae) leben in Süßgewässern im Norden Vietnams, in China, Korea, Japan und im fernen Osten Sibiriens. Teilweise gehen sie auch in das Brackwasser von Flussmündungen. Die Familie wurde früher zu den Schläfergrundeln (Eleotridae) gerechnet.

Zur Abgrenzung von anderen Familien der Grundelartigen (Gobiiformes) werden unter anderem folgende Merkmale genannt: Das Schulterblatt ist groß, die Tiere haben sechs Kiemenreusenbögen (wie bei Schläfergrundeln und den Xenisthmidae), ein Seitenlinienorgan fehlt. Zahn-Schläfergrundeln werden 6 bis 24 Zentimeter lang.

Die Fische leben bodenorientiert, ernähren sich carnivor und sind Substratlaicher. Das Gelege wird vom Männchen bewacht.

Systematik[Bearbeiten]

Es gibt über 20 Arten in sechs Gattungen:

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Odontobutidae – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien