Zamora de Hidalgo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Zamora (Mexiko))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zamora de Hidalgo
20.0575-102.723888888891580Koordinaten: 20° 3′ N, 102° 43′ W
Karte: Michoacán
marker
Zamora de Hidalgo

Zamora de Hidalgo auf der Karte von Michoacán

Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat Michoacán
Municipio Zamora
Einwohner 141.627 (2010)
Stadtinsignien
Escudo-Zamora-Mex.jpg
Detaildaten
Höhe 1580 m
Stadtvorsitz Rosa Hilda Abascal Rodríguez
Website www.zamora.gob.mx/portal/
Die Plaza de Armas mit der Kathedrale von Zamora de Hidalgo
Die Plaza de Armas mit der Kathedrale von Zamora de Hidalgo

Zamora de Hidalgo ist eine Stadt im mexikanischen Bundesstaat Michoacán, in der Meseta Neovolcánica, östlich des Chapalasees. Zamora de Hidalgo ist der Verwaltungssitz des Municipio Zamora. Eine 2010 durchgeführte Volkszählung ergab, dass 141.627 Einwohner in Zamora de Hidalgo leben.

In der Stadt werden hauptsächlich Tabakwaren und Textilien hergestellt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die im neogotischen Stil erbaute und 2008 eingeweihte Kirche Santuario de Nuestra Señora de Guadalupe (kurz Santuario Guadalupano) hat mit ihren beiden Türmen von 107,5 Meter Höhe die höchsten Kirchtürme Mexikos.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 15. Juli 2014 wird bekannt, dass im zumindest 40 Jahre existierenden Heim La Gran Familia (Die große Familie) 453 Kinder, darunter 6 Kleinkinder unter 3 Jahren und 138 Erwachsene von 18 bis 40 Jahre Alter verwahrlost vorgefunden worden sind, zum Betteln geschickt und sexuell missbraucht worden sind. Die Gründerin des Heims und acht weitere Persornen wurden festgenommen. Es wurden dort nach 5 vermissten Kindern gesucht, nachdem die Behörde erste Hinweise schon vor einem Jahr auf dieses Heim erhalten hatte.[1]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Zamora ist der Geburtsort des Erzbischofs und Regenten von Mexiko Pelagio Antonio de Labastida y Dávalos, des Friedensnobelpreisträgers Alfonso García Robles, des mexikanischen Fußballnationalspielers Rafael Márquez und des mexikanischen Autors und Revolutionärs Gildardo Magaña.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zamora de Hidalgo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://orf.at/stories/2238143/2238147/ Gründerin und acht Personen verhaftet, ORF.at vom 16. Juli 2014