Zapicán

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zapicán
-33.527222222222-54.940277777778Koordinaten: 33° 32′ S, 54° 56′ W
Karte: Uruguay
marker
Zapicán

Zapicán auf der Karte von Uruguay

Basisdaten
Staat Uruguay
Departamento Lavalleja
Stadtgründung 1887 (durch Pablo Fernández)
Einwohner 553 (2011)
Detaildaten
Postleitzahl 30301[1]

Zapicán ist ein Ort in Uruguay.

Geographie[Bearbeiten]

Er befindet sich in der Cuchilla de Palomeque im Norden des Departamento Lavalleja in dessen Sektor 11[2], südöstlich von José Batlle y Ordóñez. Die südlich gelegene Departamento-Hauptstadt Minas liegt 123 Kilometer entfernt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Ortschaft wurde 1887 durch Pablo Fernández gegründet.

Infrastruktur[Bearbeiten]

Im südlichen Teil der Ortschaft stoßen die Ruta 40 sowie die Ruta 14 aufeinander. Durch Zapicán führt die Eisenbahnlinie Montevideo - Nico Pérez - Río Branco. Die Umgebung Zapicáns ist von extensiver Viehhaltung geprägt.

Einwohner[Bearbeiten]

Die Einwohnerzahl Zapicáns beträgt 553 (Stand: 2011), davon 291 männliche und 262 weibliche.[3] Seit 1963 ist in Zapicán ein beständiger Bevölkerungsrückgang zu verzeichnen.

Jahr Einwohner
1963 840
1975 759
1985 670
1996 602
2004 640
2011 553

Quelle: Instituto Nacional de Estadística de Uruguay[4][5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Utilidades y Servicios en Lavalleja
  2. Gliederung des Departamentos, S.17 der pdf-Datei
  3. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay, abgerufen am 27. September 2012
  4. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay 1963–1996 (DOC; 27 kB)
  5. Statistische Daten des Instituto Nacional de Estadística de Uruguay - Censo 2004 (MS Excel; 35 kB) abgerufen am 21. Oktober 2010