Zartes Hornblatt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zartes Hornblatt
Zartes Hornblatt (Ceratophyllum submersum)

Zartes Hornblatt (Ceratophyllum submersum)

Systematik
Unterabteilung: Samenpflanzen (Spermatophytina)
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Ordnung: Hornblattartige (Ceratophyllales)
Familie: Hornblattgewächse (Ceratophyllaceae)
Gattung: Hornblatt (Ceratophyllum)
Art: Zartes Hornblatt
Wissenschaftlicher Name
Ceratophyllum submersum
L.
Ceratophyllum submersum winterform blatt.jpeg

Das Zarte Hornblatt (Ceratophyllum submersum) ist eine ganzjährig grüne submerse aquatische Pflanzenart aus der Familie der Hornblattgewächse (Ceratophyllaceae).

Vorkommen[Bearbeiten]

Das Zarte Hornblatt ist in eutrophen stehenden Gewässern wie Seen oder Söllen in ganz Deutschland, Europa und Teilen West-Asiens zu finden.

Erkennungsmerkmale[Bearbeiten]

Das Zarte Hornblatt ist eine krautige Pflanze und wird etwa 25 bis 60 cm lang. Es besitzt im Gegensatz zum Rauhen Hornblatt feine grüne Blätter, die zwei- bis viermal gabelig geteilt sind und nur wenige (etwa 5 bis 8) kaum sichtbare Zähnchen an den Blättern besitzt. Die Früchte sind zudem stets ohne Stacheln. Es blüht von Juni bis August.

Ökologie[Bearbeiten]

Durch die zunehmende Eutrophierung der Gewässer befindet es sich gerade in zunehmender Ausbreitung. Bestäubt werden die meist unter Wasser blühenden Blüten durch die Wasserströmung. Die Ausbreitung der Früchte erfolgt ebenso durch das Wasser und relativ häufig auch durch Vögel, die die zum Teil klebrigen Früchte an das nächste Gewässer tragen. Im Herbst bildet die Pflanze Turionen (Winterknospen) aus.

Belege[Bearbeiten]

Zartes Hornblatt. In: FloraWeb.de.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zartes Hornblatt – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Ceratophyllum submersum in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.2. Eingestellt von: Lansdown, R.V., 2012. Abgerufen am 24. April 2014