Zasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zasa
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Zasa (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft:
Verwaltungsbezirk: Jēkabpils novads
Koordinaten: 56° 15′ N, 26° 1′ O56.24166666666726.023611111111Koordinaten: 56° 14′ 30″ N, 26° 1′ 25″ O
Einwohner:
Fläche:
Bevölkerungsdichte:
Höhe:
Webseite: www.jekabpilsnovads.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Zasa (deutsch: Weesen) ist ein Ort im Südosten Lettlands.

Gut Weesen bzw. Zasa

1559 kommt ein Gut Weesen urkundlich vor. Ab 1644 gehörte der Besitz der Familie von Sass, von deren Namen die lettische Bezeichnung Zasa abgeleitet ist. Das Gutshaus wurde während der Revolution 1905 niedergebrannt. Seit 1938 ist Zasa Zentrum einer Gemeindeverwaltung, die heute Teil des Bezirks Jēkabpils (Jēkabpils novads) ist.

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans Feldmann, Heinz von zur Mühlen (Hrsg.): Baltisches historisches Ortslexikon, Teil 2: Lettland (Südlivland und Kurland). Böhlau, Köln 1990, ISBN 3-412-06889-6, S. #.
  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.