Zbiczno

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zbiczno
Wappen von Zbiczno
Zbiczno (Polen)
Zbiczno
Zbiczno
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Kujawien-Pommern
Landkreis: Brodnica
Geographische Lage: 53° 20′ N, 19° 23′ O53.33444444444419.375555555556Koordinaten: 53° 20′ 4″ N, 19° 22′ 32″ O
Einwohner: -
(30. Jun. 2014)[1]
Postleitzahl: 87-305
Telefonvorwahl: (+48) 56
Kfz-Kennzeichen: CBR
Gemeinde
Gemeindeart: Landgemeinde
Gemeindegliederung: 12 Schulzenämter
Fläche: 132,90 km²
Einwohner: 4776
(30. Jun. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 36 Einw./km²
Gemeindenummer (GUS): 0402102
Verwaltung
Gemeindevorsteher: Wojciech Jerzy Rakowski
Adresse: Zbiczno 140
87-305 Zbiczno

Zbiczno (deutsch Wilhelmsberg) ist ein Dorf und Sitz der gleichnamigen Landgemeinde in Polen. Der Ort liegt im Powiat Brodnicki der Wojewodschaft Kujawien-Pommern.

Gemeinde[Bearbeiten]

Zur Landgemeinde Zbiczno gehören 12 Ortsteile (deutsche Namen bis 1945)[2] mit einem Schulzenamt:

  • Brzezinki
  • Ciche
  • Czystebłota (Reinbruch)
  • Gaj-Grzmięca
  • Lipowiec (Lipowitz)
  • Najmowo (Naymowo)
  • Pokrzydowo (Pokrzydowo, 1942–1945 Gottfriedsfelde)
  • Sumowo (Summe)
  • Sumówko (Klein Summe)
  • Zastawie
  • Zbiczno (1942–1945 Wilhelmsberg)
  • Żmijewko (Zmiewko)

Weitere Ortschaften der Gemeinde sind:

  • Bachotek (Bachottek)
  • Głowin
  • Godziszka
  • Grabiny
  • Grzmięca
  • Kaługa
  • Karaś
  • Koń
  • Ładnówko
  • Ławy Drwęczne
  • Mieliwo
  • Podbrodnica
  • Robotno
  • Robotno-Fitowo
  • Rosochy
  • Równica
  • Rytebłota
  • Sosno Szlacheckie
  • Staw
  • Strzemiuszczek
  • Szramowo
  • Tęgowiec
  • Tomki
  • Wysokie Brodno
  • Zarośle (Nazaroslach)
  • Żmijewo (Hohenlinden)

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Population. Size and Structure by Territorial Division. As of June 30, 2014. Główny Urząd Statystyczny (GUS) (PDF), abgerufen am 6. Dezember 2014.
  2. Das Genealogische Orts-Verzeichnis