Zeitfunk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zeitfunk ist ein Programmbereich im Rundfunk. Zeitfunk-Sendungen beschäftigen sich mit tagesaktuellen Ereignissen, wobei sie auf unterschiedliche journalistische Gattungen wie Bericht, Reportage, Interview und Kommentar zurückgreifen.

Der Zeitfunk gehört zu den klassischen Bereichen des Hörfunks; die deutsche Rundfunkstatistik führt den Begriff erstmals 1932 auf.[1] Viele Sender haben eigene Zeitfunkredaktionen.

Zu einer der ältesten Zeitfunk-Sendungen gehört das „Echo der Zeit“ des Schweizer Radio DRS.[2] Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich „die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen“, so die Eigendarstellung des Schweizer Rundfunks. RIAS Berlin nimmt für sich in Anspruch, die ersten reinen Zeitfunksendungen in Deutschland etabliert zu haben. Die hr2-Zeitfunk-Sendung „Der Tag“ wurde 2006 mit dem Otto-Brenner-Preis für kritischen Journalismus ausgezeichnet.[3]

Häufig beinhalten Zeitfunksendungen reine Wortbeiträge und Reportagen, jedoch selten Musik. In manchen Zeitfunk-Sendungen wird auch (Instrumental-)Musik als kurzer Trenner zwischen zwei Themen verwendet. Zu den bekanntesten Zeitfunksendungen im deutschsprachigen Raum gehören unter anderem:

  • Berichte von heute“ (WDR, NDR und Radio Bremen, werktags 23:30 Uhr)
  • „Das war der Tag“ (Deutschlandfunk, werktags 23:00 Uhr)
  • Echo des Tages“ (WDR 5 und NDR Info, werktags 18:30 Uhr)
  • „Der Tag“ (hr 2, werktags 18:05 Uhr)
  • „Der Tag“ (WDR 2, werktags 18:00 Uhr)
  • Echo der Zeit“ (Schweizer Rundfunk SR DRS)
  • „Informationen am Morgen“ (Deutschlandfunk, täglich 5:05 Uhr bis 8:59 Uhr)
  • „Informationen am Mittag“ (Deutschlandfunk, täglich 12:09 Uhr bis 13:29 Uhr)
  • „Informationen am Abend“ (Deutschlandfunk, täglich 18:09 Uhr bis 18:40 Uhr)
  • „Morgen-, Mittags-, Abend-, Nacht- und Mitternachtsjournal“ (ab 7:00 Uhr, ab 12:00 Uhr, ab 18:00 Uhr, ab 22:00 Uhr und ab 0:00 Uhr in Ö1)
  • „SWR2-Aktuell“ (12:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr in SWR2)

Das Fernsehen hat den Begriff vom Hörfunk übernommen.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. U. Heitger: Vom Zeitzeichen zum politischen Führungsmittel. Entwicklungstendenzen und Strukturen der Nachrichtenprogramme des Rundfunks in der Weimarer Republik 1923-1932. Münster, 2005, S. 389.
  2. „Die älteste Zeitfunk-Sendung im deutschen Sprachraum“, DLF, 8. Oktober 2005.
  3. Seite"Der Tag (hr2)" im RundfunkWiki, abgefragt am 25. September 2009.