Zeitlarn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Zeitlarn (Begriffsklärung) aufgeführt.
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Zeitlarn
Zeitlarn
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Zeitlarn hervorgehoben
49.07583333333312.105277777778333Koordinaten: 49° 5′ N, 12° 6′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Oberpfalz
Landkreis: Regensburg
Höhe: 333 m ü. NHN
Fläche: 16,11 km²
Einwohner: 5818 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 361 Einwohner je km²
Postleitzahl: 93197
Vorwahlen: 0941 und 09402Vorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Vorwahl enthält Text
Kfz-Kennzeichen: R
Gemeindeschlüssel: 09 3 75 213
Gemeindegliederung: 10 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Hauptstraße 27
93197 Zeitlarn
Webpräsenz: www.gemeinde-zeitlarn.de
Bürgermeister: Franz Kröninger (SPD)
Lage der Gemeinde Zeitlarn im Landkreis Regensburg
Landkreis Amberg-Sulzbach Landkreis Cham Landkreis Dingolfing-Landau Landkreis Eichstätt Landkreis Kelheim Landkreis Landshut Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm Landkreis Schwandorf Straubing Landkreis Straubing-Bogen Regensburg Forstmühler Forst Kreuther Forst Brunn (Oberpfalz) Alteglofsheim Altenthann Aufhausen Bach an der Donau Barbing Beratzhausen Bernhardswald Bernhardswald Brennberg Brunn (Oberpfalz) Deuerling Donaustauf Duggendorf Hagelstadt Hemau Holzheim am Forst Kallmünz Köfering Laaber Lappersdorf Mintraching Mötzing Neutraubling Nittendorf Obertraubling Pentling Pettendorf Pfakofen Pfatter Pielenhofen Riekofen Regenstauf Schierling (Oberpfalz) Sinzing Sünching Tegernheim Thalmassing Wenzenbach Wiesent (Gemeinde) Wörth an der Donau Wolfsegg (Oberpfalz) ZeitlarnKarte
Über dieses Bild

Zeitlarn ist eine Gemeinde im Oberpfälzer Landkreis Regensburg.

Geografie[Bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten]

Die Gemeinde Zeitlarn liegt ca. 10 km nördlich vom Stadtzentrum Regensburgs. Der Fluss Regen durchzieht das gesamte Gemeindegebiet, wodurch es immer wieder zu Überschwemmungen der besiedelten Gebiete fast aller Gemeindeteile kommt.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die politische Gemeinde Zeitlarn hat 10 amtlich benannte Ortsteile[2]:

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Mai 1978 wurden die 1818 gegründeten Gemeinden Regendorf und Zeitlarn zur Gemeinde Zeitlarn zusammengeschlossen.[3] Die ehemalige Gemeinde Regendorf liegt als einzige westlich des Regens und ist nur durch eine Brücke mit den anderen Gemeindeteilen verbunden. Dies ist einer der Gründe, warum in der Gemeinde immer noch zwischen "Zeitlarnern" und "Regendorfern" unterschieden wird. Als Stadtrandgemeinde erfolgte in den letzten Jahrzehnten ein starkes Wachstum.

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeisterwahl 2007[Bearbeiten]

Am 7. Mai 2007 wählten die Bürger der Gemeinde Zeitlarn Franz Kröninger (SPD) mit 54,63 % zum Bürgermeister. Er setzte sich damit gegen Josef Weinmann (CSU), den einzigen Gegenkandidaten, durch. Kröninger erhielt in allen Gemeindeteilen außer Weinmanns Heimat und Wohnort Regendorf die Mehrheit der abgegebenen Stimmen.

Wappen[Bearbeiten]

Wappen Zeitlarn.png

Das Wappen der Gemeinde Zeitlarn setzt sich aus den Symbolen dreier Berufsgruppen zusammen, links oben der Bienenkorb als Symbol der Imker, rechts daneben Hammer und Hufeisen für den Hufschmied und in der unteren Hälfte ein Fisch für die Fischerei. Diese drei Berufsgruppen waren maßgeblich an Wachstum der Gemeinde beteiligt und bildeten in der vorindustriellen Zeit die Wirtschaftsgrundlage vieler Zeitlarner. So boten die damals noch seichten Gewässer des Regens eine reiche Ausbeute an Fischen. Außerdem lag die Gemeinde auf einer Handelsroute in die Stadt Regensburg. Hufschmiede waren dadurch begünstigt, dass sie die häufig vorbeikommenden Pferde beschlugen oder Kutschen reparierten konnten. Zudem war die Imkerei seit jeher ein beliebter Nebenverdienst in Zeitlarn. Seit 1991 wird das Wappen dann offiziell als Gemeindewappen verwendet.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Franzensfeste in Südtirol

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten]

  • Schloss Regendorf: Anlage mit zwei viergeschossigen Rundtürmen, um 1840 komplett umgebaut und aufgestockt. An der Südwestecke befindet sich ein Judenstein mit hebräischer Inschrift. Vermutlich stammt der Grabstein aus dem Regensburger Judenghetto und wurde nach der Vertreibung der Juden 1519 aus dem zerstörten Judenfriedhof vom damaligen Besitzer des Schlosses Martin Lerch als Baustein mit eingemauert. Die Schlosskapelle stammt aus dem Jahr 1688. Bis zum Bau der Regendorfer Kirche 1907 wurde sie auch als Dorfkirche genutzt. Der heutige Eigentümer, die Stadt Regensburg, bietet das Schloss mittlerweile zum Verkauf an.

Regelmäßige Veranstaltungen[Bearbeiten]

  • Urlfest des Burschenverein Zeitlarn
  • Faschingsball der Freiwilligen Feuerwehr Zeitlarn und des Burschenvereins Zeitlarn
  • Weinfest der Freiwilligen Feuerwehr Zeitlarn
  • Maibaumaufstellen des Burschenverein Zeitlarn
  • Fischerfest
  • "Ball der Vereine" der Ortsvereine Laub
  • "Tag der offenen Tür", FF Laub (im zweijährlichen Rhythmus)
  • "Tanz in den Mai", Stammtische der Ortschaft Laub und FC Laub

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Ansässige Unternehmen[Bearbeiten]

In Zeitlarn finden sich kleinere sowie mittelständische Unternehmen, die die lokale Nachfrage nach den entsprechenden Dienstleistungen befriedigen. Die (Sparkasse sowie die Raiffeisenbank) haben Filialen in Zeitlarn. Die Supermarktkette (Netto) unterhält ebenfalls eine Filiale. Zeitlarn ist des Weiteren Firmensitz des über die Landesgrenzen hinaus bekannten Trachtenausstatters Trachten24 GmbH, der die Traditionsmarke Almbock vertreibt.[4]

Verkehr[Bearbeiten]

  • Die Bundesstraße 15 durchläuft das östliche Gemeindegebiet in Nord-Süd-Richtung, u. a. wird der Ortsteil Zeitlarn komplett durchschnitten.
  • Die A93 schneidet den östlichen Teil des Gemeindegebiets im Ortsteil Riesen. Die Gemeinde Zeitlarn selber besitzt zwar keinen Autobahnanschluss, aber alle Gemeindeteile sind über aus nördlicher Richtung über die AS Regenstauf bzw. aus südlicher Richtung über die AS Regensburg Nord gut zu erreichen.
  • Die Bahnstrecke Regensburg–Oberkotzau durchläuft das Gemeindegebiet, die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Regensburg (Hbf) bzw. Regenstauf.

Bildung[Bearbeiten]

  • Grund- und Hauptschule Zeitlarn
  • Die "Fachschule für Altenpflege" in Regendorf soll demnächst geschlossen werden.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zeitlarn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Volkszählung und Bevölkerungsfortschreibung: Gemeinden, Bevölkerung (Volkszählungen und aktuell) vom 5. Juli 2013 (XLS-Datei; 2,0 MB) (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. http://www.bayerische-landesbibliothek-online.de/orte/ortssuche_action.html?anzeige=voll&modus=automat&tempus=+20111216/011804&attr=OBJ&val=1041
  3.  Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 658.
  4. http://www.trachten24.eu/Almbock-Tradition-lebt