Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
ZUM – Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht
Beschreibung Juristische Zeitschrift
Verlag Nomos Verlag
Erstausgabe 1957
Erscheinungsweise monatlich
Chefredakteur Jürgen Becker
Herausgeber Albrecht Hesse, Roland Bornemann,Tilo Gerlach, Harald Heker, Reinhold Kreile, Urban Pappi, Manfred Rehbinder, Robert Staats
Weblink Website des Instituts für Urheber- und Medienrecht [1]
ISSN 0177-6762

Die Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht (abgekürzt: ZUM) ist eine monatlich erscheinende juristische Fachzeitschrift zum Urheber-, Verlags-, Rundfunk-, Presse- und Telemedienrecht.

Die Zeitschrift wurde 1957 von Georg Roeber unter dem Namen Film und Recht (FuR) gegründet. Ursprünglich nur als Informationsdienst für Mitglieder und Förderer des Instituts für Urheber- und Medienrecht gedacht, entwickelte sie sich schnell zu einem angesehenen Organ für alle Rechtsfragen des gesamten Urheber- und Medienrechts. Dieser Themenvielfalt trägt seit 1985 auch der Titel ZUM - Zeitschrift für Urheber- und Medienrecht Rechnung.

In monatlicher Folge diskutieren Autoren aus Wissenschaft und Praxis umfassend über aktuelle Entwicklungen und Probleme des Urheber- und Medienrechts in Aufsätzen und Rezensionen. Besonderes Gewicht legt die Zeitschrift auf den Abdruck der neusten Rechtsprechung. Seit 1997 wird der Rechtsprechungsteil der ZUM durch den ebenfalls monatlich erscheinenden ZUM-Rechtsprechungsdienst (ZUM-RD) ergänzt.

Die Zeitschrift richtet sich an Anwälte, Behörden und Unternehmen, die in den Bereichen Rundfunk, Video, Tonträger, Film, Buch, Presse, Online-Dienste und Telekommunikation tätig sind. Die ZUM erscheint in einer Auflage von 1900 Exemplaren und wird im Nomos Verlag in Baden-Baden verlegt. Sitz der Redaktion ist das Institut für Urheber- und Medienrecht in München. Für die Schriftleitung ist Jürgen Becker verantwortlich.

Herausgeber[Bearbeiten]

Redaktion[Bearbeiten]

  • Christoph Seibold, leitender Redakteur
  • Nicole Bentin, Redakteurin Rechtsprechung
  • Stephanie Niederalt, Redakteurin Rezensionen

Weblinks[Bearbeiten]