Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zeitschrift für Vergleichende Politikwissenschaft (ZfVP) ist eine deutschsprachige politikwissenschaftliche Fachzeitschrift, die überwiegend Beiträge zum politikwissenschaftlichen Systemvergleich beinhaltet. Die Zeitschrift erscheint seit 2007 halbjährlich beim Fachverlag Springer VS. Das Jahresabonnement für die Zeitschrift kostet 178 Euro (79 Euro für Studenten); einzelne Beiträge können für 10 Euro online erworben werden. Die zur Veröffentlichung eingereichten Aufsätze durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren.

Herausgeber der Zeitschrift ist der „Arbeitskreis Demokratieforschung“ der Deutschen Vereinigung für Politische Wissenschaft (DVPW), vertreten durch Hans-Joachim Lauth, Marianne Kneuer, Gero Erdmann und Gert Pickel. Die Redaktion setzt sich zusammen aus Hans-Joachim Lauth (Universität Würzburg), Matthijs Bogaards (Jacobs University Bremen), Stephan Bröchler (Justus-Liebig-Universität Gießen), Gero Erdmann (GIGA German Institute of Global and Area Studies), Marianne Kneuer (Universität Hildesheim), Gert Pickel (Universität Leipzig) und Susanne Pickel (Universität Duisburg-Essen). Sitz der Redaktion ist Würzburg.

Weblinks[Bearbeiten]