Zenn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zenn
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt
Zenn bei Atzenhof

Zenn bei Atzenhof

Daten
Gewässerkennzahl DE: 24232
Lage Mittelfranken
Flusssystem Rhein
Abfluss über Regnitz → Main → Rhein → Nordsee
Quelle im äußersten Norden der Frankenhöhe
49° 26′ 19″ N, 10° 25′ 30″ O49.43870555555610.425041666667404
Quellhöhe ca. 404 m ü. NHNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Mündung bei Fürth-Vach von links und Südwesten in die Regnitz49.52243055555610.970536111111281Koordinaten: 49° 31′ 21″ N, 10° 58′ 14″ O
49° 31′ 21″ N, 10° 58′ 14″ O49.52243055555610.970536111111281
Mündungshöhe ca. 281 m ü. NHNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Höhenunterschied ca. 123 m
Länge 43,5 km[2]
Einzugsgebiet 258,2 km²[3]
Abfluss am Pegel Kreppendorf
(96,0 % des Einzugsgebiets)[4]
NNQ
MNQ
MQ
MHQ
HHQ (2002)
3 l/s
431 l/s
1,4 m³/s
24,7 m³/s
63,2 m³/s
Zenn bei Retzelfembach

Zenn bei Retzelfembach

Die Zenn ist ein 43,5 km langer, linker bzw. westlicher Zufluss der Regnitz in Bayern, Deutschland.

Name[Bearbeiten]

Der Name Zenn geht aus dem angelsächsischen Wort dānian, das feucht bedeutet, hervor.[5][6] Der Fluss gab dem Markt Obernzenn, dem Ortsteil Unternzenn und der Stadt Langenzenn ihre Namen.

Geografie[Bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten]

Die Zenn entspringt im äußersten Norden der Frankenhöhe, fließt in östlicher Richtung durch Obernzenn, Trautskirchen, Neuhof an der Zenn, Wilhermsdorf, Langenzenn, Veitsbronn, Rothenberg und Ritzmannshof (Fürth) und mündet bei Fürth-Vach von links und Südwesten in die Regnitz.

Wie die meisten westlichen Zuflüsse der Regnitz besitzt die Zenn ein geringes Gefälle und einen geringen Abfluss sowie Sandstrukturen im Uferbereich und in der Gewässersohle.[7]

Zuflüsse[Bearbeiten]

Länge der Zuflüsse größer als fünf Kilometer

Zu den Zuflüssen der Zenn gehören (flussabwärts betrachtet)
  • Weiherbach (links), 391 m ü. NN, (Koordinate49.44555555555610.440555555556)
  • Mölbenbächl (rechts), 377 m ü. NN (westlich von Obernzenn in den Obernzenner See), (Koordinate49.44722222222210.452777777778)
  • Eisenbach (rechts), 377 m ü. NN (westlich von Obernzenn in den Obernzenner See), (Koordinate49.44833333333310.457777777778)
  • Irlbach (links), 357 m ü. NN (östlich von Obernzenn-Unternzenn), (Koordinate49.45611111111110.496388888889)
  • Brachbach (rechts), 355 m ü. NN (westlich von Obernzenn-Oberaltenbernheim), (Koordinate49.45694444444410.502222222222)
  • Seebach (links), 353 m ü. NN (in Obernzenn-Oberaltenbernheim), (Koordinate49.45638888888910.508055555556)
  • Kemmathenbach (rechts), (4,38 km), 345 m ü. NN (südlich von Obernzenn-Unteraltenbernheim), (Koordinate49.45638888888910.508055555556)
  • Holzbrunngraben (links), (in Obernzenn-Unteraltenbernheim)
  • Wimmelbach (rechts), 342 m ü. NN (östlich von Obernzenn-Unteraltenbernheim), (Koordinate49.46083333333310.549444444444)
  • Hechelbach (links), 342 m ü. NN (östlich von Obernzenn-Unteraltenbernheim), (Koordinate49.46083333333310.549444444444)
  • Steinbach (links), (5,23 km), 337 m ü. NN (östlich von Trautskirchen-Buch), (Koordinate49.46333333333310.568333333333)
  • Hörbach (rechts), 336 m ü. NN (östlich von Trautskirchen-Buch), (Koordinate49.462510.568888888889)
  • Merzbach (links), 333 m ü. NN (bei Trautskirchen), (Koordinate49.45611111111110.585)
  • Taubenlohebach (rechts), 329 m ü. NN (bei Trautskirchen-Stöckach), (Koordinate49.452510.607222222222)
  • Mögelheubach (rechts), 326 m ü. NN , (Koordinate49.45638888888910.626944444444)
  • Leitenbach (rechts), 323 m ü. NN (nördlich von Neuhof an der Zenn), (Koordinate49.46166666666710.650555555556)
  • Neuselingsbach (links), (7,46 km), 323 m ü. NN (südöstlich von Neuhof an der Zenn-Neuselingsbach), (Koordinate49.462510.654444444444)
  • Feuerbach (links), 320 m ü. NN, (Koordinate49.46805555555610.673611111111)
  • Eschenbach (links), 319 m ü. NN (nördlich von Neuhof an der Zenn-Adelsdorf), (Koordinate49.47222222222210.683888888889)
  • Katterbach (rechts), 318 m ü. NN (nördlich von Neuhof an der Zenn-Adelsdorf), (Koordinate49.472510.686388888889)
  • Stelzenbach (links), (mit Ulsenbach 8,26 km), 314 m ü. NN (in Wilhermsdorf), (Koordinate49.47944444444410.718333333333)
  • Gansangergraben (rechts), 313 m ü. NN (westlich von Langenzenn-Heinersdorf), (Koordinate49.48527777777810.734722222222)
  • Altbuchbach (links), 310 m ü. NN (südlich von Langenzenn-Laubendorf), (Koordinate49.49277777777810.757222222222)
  • Kettenbach (links), 307 m ü. NN (nördlich von Langenzenn-Gauchsmühle), (Koordinate49.49416666666710.775)
  • Hardgraben (links), 307 m ü. NN (in Langenzenn), (Koordinate49.49638888888910.793888888889)
  • Fembach (links), (10,42 km), 296 m ü. NN (bei Veitsbronn-Retzelfembach), (Koordinate49.507510.862222222222)
  • Tuchenbach (links), 294 m ü. NN (bei Veitsbronn), (Koordinate49.50916666666710.884444444444)
  • Reihgraben (links), 289 m ü. NN (bei Fürth-Ritzmannshof), (Koordinate49.50777777777810.941388888889)

Wassergüte[Bearbeiten]

Die Zenn weist durchgehend die Gewässergüteklasse II-III auf.[7]

Chemisch-physikalische Parameter (Mittelwerte), Beobachtungszeitraum 2000-2005:[8]

Messstelle WT (Ort) °C pH O2 (mg/l)[9] NH4-N (mg/l)[10] NO3-N (mg/l)[11] Pges. (mg/l) Cl (mg/l)
oberhalb der Mündung 11,9 8,1 9,2 0,29 8,9 0,278 44

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zenn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Pegel bei Stöckach, HND Bayern
  • Pegel bei Laubendorf, HND Bayern

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Topografische Karte 1:10.000 Bayern Nord
  2. Kartenservices der Bayrischen Landesamtes für Umwelt
  3. Hochwasser Aktionsplan Main
  4. Bayerischer Hochwassernachrichtendienst (Stand: 6. September 2011)
  5.  Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein: Lexikon fränkischer Ortsnamen. Herkunft und Bedeutung. C.H.Beck oHG, München 2009, ISBN 978-3-406-59131-0, S. 127–128.
  6. Wießner:Fürth Nr. 329.
  7. a b Bayerisches Landesamt für Umwelt: Zusammenfassung der Berichte zur Bestandsaufnahme 2004 in Bayern (PDF; 760 kB) : Berichte an die Europäische Kommission gemäß Art. 5, Anhang II und Anhang III, sowie Art. 6, Anhang IV, der Wasserrahmenrichtlinie, 1. Fassung, Augsburg, 2006, Seite 27
  8. Fließgewässer Mittelfranken chemisch-physikalische Parameter Parameter Beobachtungszeitraum 2000-2005
  9. Sauerstoffgehalt im Wasser
  10. Ammoniumstickstoff
  11. Nitrat- und Ammoniumstickstoff