Zenon Konopka

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Zenon Konopka Eishockeyspieler
Zenon Konopka
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 2. Januar 1981
Geburtsort Niagara Falls, Ontario, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 97 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #28
Schusshand Links
Spielerkarriere
1998–2002 Ottawa 67’s
2002–2003 Wheeling Nailers
2003–2004 Idaho Steelheads
Utah Grizzlies
2004–2005 Cincinnati Mighty Ducks
2005–2006 Mighty Ducks of Anaheim
Portland Pirates
2006 HK Lada Togliatti
2006–2007 Portland Pirates
2007–2008 Syracuse Crunch
2008–2009 Norfolk Admirals
2009–2010 Tampa Bay Lightning
2010–2011 New York Islanders
2011–2012 Ottawa Senators
2012–2013 Minnesota Wild
seit 2014 Buffalo Sabres

Zenon Konopka (* 2. Januar 1981 in Niagara Falls, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit Januar 2014 bei den Buffalo Sabres in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Zenon Konopka begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Ottawa 67’s, für die er von 1998 bis 2002 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League aktiv war und in der Saison 2000/01 den J. Ross Robertson Cup als OHL-Meister gewann. Von 2002 bis 2004 spielte der Angreifer für die Wilkes-Barre/Scranton Penguins und Utah Grizzlies in der American Hockey League sowie die Wheeling Nailers und Idaho Steelheads in der ECHL. Anschließend erhielt er am 1. September 2004 als Free Agent einen Vertrag bei den Mighty Ducks of Anaheim, für die er in der Saison 2005/06 in 23 Spielen in der National Hockey League vier Tore erzielte und drei Vorlagen gab. Die restliche Zeit im Franchise der Mighty Ducks verbrachte er bei deren AHL-Farmteams, den Cincinnati Mighty Ducks und Portland Pirates.

Zu Beginn der Saison 2006/07 unterschrieb Konopka als Free Agent beim HK Lada Togliatti in der russischen Superliga, kehrte jedoch bereits nach vier Spielen nach Nordamerika zurück. Dort spielte er wieder für die Portland Pirates in der AHL, ehe er am 26. Januar 2007 an die Columbus Blue Jackets abgegeben wurde. Auch in Columbus konnte sich der Kanadier in den folgenden eineinhalb Jahren nicht durchsetzen. Für das NHL-Team der Blue Jackets blieb er in insgesamt neun Spielen punktlos, während er überwiegend mit den Syracuse Crunch in der AHL antrat. Am 10. Juli 2008 wurde der Center von den Tampa Bay Lightning verpflichtet, für die er seit der Saison 2009/10 ausschließlich in der NHL zum Einsatz kommt. Im Vorjahr war er noch größtenteils für deren AHL-Farmteam, die Norfolk Admirals, auf dem Eis gestanden. In der Saison 2009/10 erhielt er ligaweit die meisten Strafminuten und saß in 74 Spielen der Lightning insgesamt 265 Minuten auf der Strafbank. Damit stellte er gleichzeitig einen neuen Franchise-Rekord auf. Im Juli 2010 wechselte er zu New York Islanders.

Am 5. Juli 2011 unterzeichnete Konopka einen Kontrakt für ein Jahr bei den Ottawa Senators. Am 1. Juli 2012 unterschrieb er als Free Agent einen Zweijahres-Vertrag bei den Minnesota Wild.[1] Am 3. Januar 2014 wurde Konopka freigegeben und einen Tag später von den Buffalo Sabres übernommen. Buffalo liegt nur 30 Autominuten südlich seiner Geburtsstadt Niagara Falls.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 8 27 11 16 27 994
Playoffs 2 8 0 2 2 2

(Stand: Ende der Saison 2012/13)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mike Doyle: Wild Signs Mitchell, Konopka. Minnesota Wild, 1. Juli 2012, abgerufen am 9. August 2012 (englisch).