Zenon von Tarsos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Zenon von Tarsos war ein griechischer Philosoph des späten 3. und frühen 2. Jahrhunderts v. Chr. Vermutlich wurde er 235 v. Chr. geboren und ist phönizischer Herkunft. Er gehörte zur von Zenon von Kition begründeten Stoa. Durch die Gründung seiner eigenen Schule erlangte er schnell Anerkennung. Zenon von Tarsos war ein Sohn des Dioskorides und Schüler des Chrysippos von Soli. Diogenes Laertios überlieferte, er habe wenige Schriften hinterlassen, aber soll dafür eine Vielzahl an Schülern ausgebildet haben.