Zentren des Heeres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Zentren des Heeres sind neben den Schulen des Heeres Ausbildungseinrichtungen des Heeres. Sie sind seit dem 1. Juli 2013 dem Ausbildungskommando Heer unterstellt. Einige sind nicht (ausschließlich) mit der Ausbildung beauftragt, sondern sind Unterstützungeinrichtungen, die z. B. für die Heereslogistik oder die Bereitstellung und den Betrieb von Ausbildungseinrichtungen, u. a. die Truppenübungsplätze, zuständig sind. Der Übergang zwischen einer Schule oder Truppenschule des Heeres ist dabei manchmal fließend. So steht manchen Zentren, die mit der Ausbildung und der Weiterentwicklung einer Truppengattung beauftragt sind, der General einer Truppengattung, z. B. der General der Panzertruppen, vor.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Rahmen der Neuausrichtung der Bundeswehr wurden die Zentren des Heeres zum 1. Juli 2013 vom Heeresamt an das Ausbildungskommando Heer unterstellt.

Zentren des Heeres[Bearbeiten]

Im Einzelnen gibt es folgende Zentren des Heeres:

ehemalige[Bearbeiten]

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]