Žepče

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Zepce)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Žepče
Жепче

Wappen von Žepče

Žepče (Bosnien und Herzegowina)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Bosnien und Herzegowina
Entität: Föderation
Kanton: Zenica-Doboj
Koordinaten: 44° 26′ N, 18° 2′ O44.43305555555618.033333333333Koordinaten: 44° 25′ 59″ N, 18° 2′ 0″ O
Fläche: 395 km²
Einwohner: 31.582 (2013)
Bevölkerungsdichte: 80 Einwohner je km²
Postleitzahl: 72230
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Bürgermeister: Mato Zovko (HDZ BiH)
Webpräsenz:

Žepče ist eine Stadt im Kanton Zenica-Doboj in Bosnien und Herzegowina. Sie liegt am Fluss Bosna, etwa auf halbem Weg zwischen Doboj und Zenica. Politisch gehört Žepče zur Föderation Bosnien-Herzegowina.

Geographie[Bearbeiten]

Die Verbandsgemeinde hat eine Gesamtfläche von ca. 395 Quadratkilometern, davon liegen 100 Quadratkilometer im Tal des Flusses Bosna, die landwirtschaftlich genutzt werden. Weitere 100 Quadratkilometer sind Obstgebiete und Viehweiden, das restliche Gebiet ist mit Wald bedeckt. Die mittlere Jahrestemperatur beträgt 9,9 °C.

Die Stadt Žepče liegt am Fluss Bosna auf 219 m ü NN. Die geographischen Koordinaten des Ortes sind 44° 25' N, 18° 2' O.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stadt taucht 1458 erstmals in den Geschichtsbüchern des bosnischen Königs Stjepan Tomašević auf.

Bosnienkrieg[Bearbeiten]

Im überwiegend von kroatischer und bosniakischer Bevölkerung besiedelten Gebiet um Žepče begann der sogenannte „heiße Krieg“ im Juni 1993 (Beginn des „Krieges im Krieg“ in Bosnien und Herzegowina) mit einem Angriff der bosnischen Regierungsarmee auf die kroatischen Einheiten der Stadt.

In Žepče kooperierten die kroatischen Streitkräfte offen mit der Vojska Republike Srpske. Durch tagelange ununterbrochenen Granatenbeschuss, durch Schießereien und Straßenkämpfe wurde fast die ganze Stadt zerstört, viele Häuser verbrannt.

Die Rückkehr der Flüchtlinge nach Žepče begann ab 1999. 2001 wurden der Gemeinde Žepče weitere, überwiegend von Kroaten bewohnte Orte angeschlossen: Adže, Čustovo Brdo, Globarica, Grabovica, Komšići, Ljubatovići, Matina, Pire, Ponijevo und Radunice aus der Gemeinde Maglaj, sowie Brankovići, Debelo Brdo, Donji Lug, Gornja Lovnica, Gornji Lug, Osova, Vinište und Vrbica aus der Gemeinde Zavidovići.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Die Gemeinde zählt 31.094 Einwohner (Stand 31. Dezember 2006). Die Mehrheit von ihnen sind bosnische Kroaten.

Straße im Stadtzentrum

Einwohnerzahl 1991 (Volkszählung): 22.966 Einwohner in 23 Ortschaften.

  • Kroaten - 9.100 (39,62 %)
  • Muslime (als Nationalität) - 10.820 (47,11 %)
  • Serben - 2.278 (9,91 %)
  • Jugoslawen - 546 (2,37 %)
  • Andere - 222 (0,99 %)

Einwohnerzahl 1991 (Volkszählung): 5.571 Einwohner in der Stadt.

Sport[Bearbeiten]

Die Stadt war das Zuhause des Fußballvereins NK Žepče.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Žepče – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien