Zero Halliburton

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zero Halliburton
Rechtsform Vorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Pflichtparameter fehlt
Sitz USA
Branche Gepäckproduktion
Website www.zerohalliburton.com
Zero Halliburton Koffer
Nahaufnahme

Zero Halliburton ist ein US-amerikanisches Unternehmen, das robustes Reisegepäck wie Koffer und insbesondere Aktenkoffer bevorzugt aus Aluminium herstellt. Das Unternehmen ging aus der metallverarbeitenden Firma Zierold Company hervor, die 1946 ihren Namen in Zero Corporation änderte. Im Jahre 1952 kaufte Zero die Gepäcksparte der texanischen Firma Halliburton, die als Anbieter von technischen Dienstleistungen, Wartungsservices, Planungs- und Entwicklungsservices, sowie Zulieferer verschiedener Produkte an Unternehmen aus der Erdöl- und Energieindustrie tätig ist.

Die Zero Corporation verkaufte am 29. Dezember 2006 ihren gesamten Privatkundengeschäftbereich an den japanische Gepäckhersteller ACE Co. Ltd., so dass Zero Halliburton heute eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der ACE Co. Ltd. mit Sitz in Ōsaka und Tokio ist.

Erle Palmer Halliburton (1892–1957), der Gründer des Unternehmens Halliburton, beauftragte im Jahre 1938 Flugzeugingenieure mit der Neukonstruktion von stabilem Reisegepäck. Er suchte nach Koffern, die für den rauen Transport auf einem Pickup-Lastwagen auf den ruppigen und zum Teil unbefestigten Wegen auf den Ölfeldern in Texas in jenen Tagen geeignet waren. Die Konstrukteure sollten ein besonders haltbares Behältnis abliefern und entschieden sich statt für Leder oder Stoff für Aluminium wegen der besonderen Steifigkeit des Materials und der guten Dichte gegen Staub und Wasser.[1] So entstand ein metallisch glänzender Koffer mit abgerundeten Ecken, schweren Verschlüssen und einem soliden Handgriff. Der Zero Halliburton ist für seine Unverwüstlichkeit bekannt.[2]

Eine besondere Karriere wurde dem robusten Aluminium-Koffer in mehr als 200 Hollywoodproduktionen von Mission Impossible über Independence Day bis zu Air Force One zuteil. Zum Beispiel drosch Harrison Ford in dem Film Firewall mit einem Zero Halliburton in der Hand auf seine Verfolger ein.[3]

Eine modifizierte Ausgabe des Zero Halliburton ist immer in unmittelbarer Nähe des amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika: 18 kg schwer, streng bewacht und angekettet an einen Soldaten. Der Koffer ist mit einer schwarzen Lederhülle ummantelt, kugelsicher und mit einer Antenne bestückt. Der Spitzname des Koffers lautet nuclear football (Atomkoffer) und in seinem Inneren ist eine Vorrichtung installiert, die es dem Präsidenten mit den nur ihm bekannten Codes ermöglicht, einen Gebrauch von Nuklearwaffen zu autorisieren.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Our Heritage. Zero Halliburton. Abgerufen am 18. Juli 2014.
  2. a b  Marc Bielefeld: Packende Szenen. Vor 70 Jahren baute ein Amerikaner den Lieblingskoffer der Vielreisenden und Filmstars. In: DIE ZEIT. Nr. 51, 2008, S. 72.
  3. Our Heritage. Zero Halliburton. Abgerufen am 9. März 2011.