Zhang Dan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Eiskunstläuferin Zhang Dan. Für die Badmintonspielerin siehe Zhang Dan (Badminton).
Zhang Dan Eiskunstlauf
Zhang Dan und Zhang Hao bei der Weltmeisterschaft 2008 in Göteborg
Nation China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Geburtstag 4. Oktober 1985
Geburtsort Harbin
Größe 167 cm
Gewicht 48 kg
Karriere
Disziplin Paarlauf
Partner/in Zhang Hao
Verein Eislaufverein Harbin
Trainer Yao Bin,
Chen Xiaofei,
Huan Bing,
Sun Lu
Choreograf Lori Nichol,
Marina Zujewa,
Renée Roca,
Igor Spilband
Status zurückgetreten
Karriereende 2012
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 3 × Silber 1 × Bronze
VKM-Medaillen 2 × Gold 2 × Silber 3 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
Silber Turin 2006 Paare
ISU Eiskunstlauf-Weltmeisterschaften
Bronze Moskau 2005 Paare
Silber Calgary 2006 Paare
Silber Göteborg 2008 Paare
Silber Los Angeles 2009 Paare
Vier-Kontinente-MeisterschaftenVorlage:Medaillen_Wintersport/Wartung/unerkannt
Bronze Jeonju 2002 Paare
Bronze Peking 2003 Paare
Silber Hamilton 2004 Paare
Gold Gangneung 2005 Paare
Silber Goyang 2008 Paare
Bronze Vancouver 2009 Paare
Gold Jeonju 2010 Paare
Persönliche Bestleistungen
 Gesamtpunkte 197,82 WM 2008
 Kür 126,58 WM 2010
 Kurzprogramm 74,36 WM 2008
Platzierungen im Eiskunstlauf Grand Prix
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Grand-Prix-Finale 0 3 1
 Grand-Prix-Wettbewerbe 10 5 3
 

Zhang Dan (chinesisch 张丹Pinyin Zhāng Dān, * 4. Oktober, 1985 in Harbin) ist eine ehemalige chinesische Eiskunstläuferin, die im Paarlauf startete.

Zhang, die in Harbin, dem Zentrum des chinesischen Eiskunstlaufsports, geboren wurde, begann im Alter von sieben Jahren mit dem Eiskunstlaufen. Seit 1997 trat sie im Paarlauf an der Seite von Zhang Hao für den Eislaufverein Harbin an. Zhang Dan und Zhang Hao sind nicht verwandt. Sie wurden von Yao Bin, der zusammen mit Partnerin Bo Luan 1980 der erste chinesische Teilnehmer bei Weltmeisterschaften im Paarlauf war, trainiert.

Zhang Hao und Zhang Dan mit Trainer Yao Bin

Anders als die anderen beiden erfolgreichen chinesischen Paare Shen Xue / Zhao Hongbo und Pang Qing / Tong Jian hatten Zhang/Zhang schon im Juniorenbereich großen Erfolg. Bei der Juniorenweltmeisterschaft 2000 in Oberstdorf zeigte das Paar einen vierfachen Wurflutz, den ersten überhaupt in diesem Wettbewerb. 2001 und 2003 wurden sie Juniorenweltmeister. Sie waren die ersten chinesischen Juniorenweltmeister im Paarlauf. 2001 und 2002 gewannen sie außerdem das Grand-Prix-Finale der Junioren.

2002 debütierten Zhang/Zhang bei den Senioren. Bei ihrer ersten Vier-Kontinente-Meisterschaft gewannen sie sogleich die Bronzemedaille. Bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City wurden sie Elfte und bei ihrer ersten Weltmeisterschaft Neunte. 2003 wurden sie chinesische Meister im Paarlauf. Sie gewannen erneut Bronze bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft und konnten sich bei der Weltmeisterschaft um drei Plätze auf den sechsten Rang verbessern. 2004 ging es bei beiden Meisterschaften um einen Platz nach oben. Sie gewannen die Silbermedaille bei der Vier-Kontinente-Meisterschaft und belegten den fünften Platz bei der Weltmeisterschaft.

Zhang Dan und Zhang Hao bei der Weltmeisterschaft 2004 in Dortmund

Der endgültige Durchbruch kam im Jahr 2005. Erst entschieden sie die Vier-Kontinente-Meisterschaft für sich und dann errangen sie in Moskau mit Bronze ihre erste Weltmeisterschaftsmedaille. Ihren bisherigen Höhepunkt erreichten Zhang/Zhang im Jahr 2006 als sie in Turin Vize-Olympiasieger hinter den Russen Tatjana Totmjanina und Maxim Marinin wurden. Dabei platzierten sie sich vor ihren höher eingestuften und weitaus erfahreneren Landsleuten Shen/Zhao und Pang/Tong und das trotz eines schweren Sturzes von Zhang Dan in der Kür beim Versuch eines geworfenen Vierfachsalchows. Wenige Wochen später wurden sie in Calgary auch Vize-Weltmeister hinter Pang Qing und Tong Jian. Bei den Weltmeisterschaften 2008 und 2009 wurden Zhang Hao und Zhang Dan Vize-Weltmeister hinter Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy. Sie errangen außerdem Silber und Bronze bei den Vier-Kontinente-Meisterschaften.

2010 gewannen sie ihren zweiten Titel bei den Vier-Kontinente-Meisterschaften, allerdings unter schwacher Konkurrenz. Sowohl bei ihren dritten Olympischen Spielen wie auch der Weltmeisterschaft belegten sie bei Siegen ihrer Landsleute den fünften Platz.

2012 beendete Zhang Dan ihre Eiskunstlaufkarriere. Sie studiert nun.

Ergebnisse[Bearbeiten]

Paarlauf[Bearbeiten]

(mit Zhang Hao)

Wettbewerb / Jahr 2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012
Olympische Winterspiele 11. 2. 5.
Weltmeisterschaften 9. 6. 5. 3. 2. 5. 2. 2. 5.
Vier-Kontinente-Meisterschaften 3. 3. 2. 1. 2. 3. 1.
Juniorenweltmeisterschaften 4. 1. 1.
Chinesische Meisterschaften 2. 3. 3. 1. 2. 2. 1.
-
Grand-Prix-Wettbewerb / Saison 99/00 00/01 01/02 02/03 03/04 04/05 05/06 06/07 07/08 08/09 09/10 10/11 11/12
Grand-Prix-Finale 6. 5. 2. 3. 2. 2. 6. 4.
Skate America 4. 3. 1. 1. 3. 2.
Skate Canada 1.
Cup of Russia 3. 1. 1. 1.
Trophée Eric Bompard 4. 1. 1.
NHK Trophy 1. 2.
Cup of China 2. 1. 2. 2.
Zhang Dan und Zhang Hao, 2009

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zhang Dan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien