Zhang Jilong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zhang Jilong (2011)

Zhang Jilong (chinesisch 张吉龙Pinyin Zhāng Jílóng; * 9. Februar 1952 in Yantai, Volksrepublik China) ist ein chinesischer Fußballfunktionär.

Zhang Jilong begann ab 1978 für die Chinese Football Association zu arbeiten.[1] 2000 wurde er Vorsitzender des Finanzausschusses der Asian Football Confederation und 2002 wurde er zu einem der Vizepräsidenten des neuen AFC-Präsidenten Mohamed bin Hammam gewählt. Nachdem bin Hammam aufgrund von Bestechungsvorwürfen suspendiert wurde, übernahm Zhang Jilong im Juni 2011 interimistisch dessen Amt als AFC-Präsident und ab August 2011 den Sitz im FIFA-Exekutivkomitee.

Als AFC-Präsident wurde er nach eigenem Verzicht auf eine Wiederwahl im Mai 2013 durch Salman bin Ibrahim Al Chalifa ersetzt. Den Sitz als FIFA-Exekutivkomitee konnte er behalten, indem er am 30. Mai 2013 zum Nachfolger des für acht Jahre suspendierten Manilal Fernando bestimmt wurde.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatChina's Zhang Jilong assumes office as AFC chief. chinadaily, 14. Juni 2011, abgerufen am 30. September 2012.
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatZhang is back! China's top football official takes FIFA exco seat. Insideworldfootball, 30. Mai 2013, abgerufen am 4. März 2014.
Chinesische Eigennamen Anmerkung: Bei diesem Artikel wird der Familienname vor den Vornamen der Person gesetzt. Dies ist die übliche Reihenfolge im Chinesischen. Zhang ist hier somit der Familienname, Jilong ist der Vorname.