Zhang Juanjuan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Bogenschießen
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Olympische Sommerspiele
Silber 2004 Athen Mannschaft
Silber 2008 Peking Mannschaft
Gold 2008 Peking Einzel
Weltmeisterschaft
Gold 2001 Peking Mannschaft

Zhang Juanjuan (chin.: 张娟娟, Zhāng Juānjuān; * 2. Januar 1981) ist eine chinesische Bogenschützin. Ihr größter Erfolg war der Sieg im Einzelwettbewerb bei den Olympischen Spielen 2008.

Karriere[Bearbeiten]

Bereits 2001 war Juanjuan mit dem Team Weltmeisterin in Peking geworden. Anschließend holte sie noch mehrere Erfolge bei Großereignissen, unter anderem wurde sie 2007 Siegerin im Team-Weltcup und Zweite im Einzel-Weltcup, nachdem sie bereits ein Jahr zuvor das Weltcupfinale in Mérida gewonnen hatte und sich auf Rang 3 im Einzelweltcup platziert hatte. Schon 2004 hatte sie an den Olympischen Spielen in Athen teilgenommen, dort gewann sie mit dem Team die Silbermedaille, im Einzel verpasste sie als Zehnte allerdings deutlich eine Medaille.

Nachdem sie sich 2008 erneut für Olympia qualifiziert hatte, ging sie zunächst mit dem Team zusammen mit Chen Ling und Guo Dan an den Start. Dank einer starken Mannschaftsleistung gelang der Finaleinzug, allerdings scheiterten sie dort an den starken Südkoreanern 215:224, die seit der ersten Austragung 1988 alle Mannschaftswettbewerbe gewonnen hatten. Auch im Einzel hielt die Siegesserie der Südkoreaner seit 1984, sodass ein Sieg einer Nicht-Südkoreanerin als unwahrscheinlich galt. Doch durch gute Leistungen sicherte sich Juanjuan mit zwei Siegen über die Südkoreanerinnen Joo Hyun-Jung und Yun Ok-Hee den Finaleinzug. Dort galt die dritte Südkoreanerin, Park Sung-hyun, als Favoritin, doch Juanjuan konnte das Duell mit 110:109 für sich entscheiden und damit für China das erste Bogenschützen-Gold holen.[1]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bericht im Focus