Zinzan Brooke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zinzan Brooke
Spielerinformationen
Voller Name Zinzan Valentine Brooke
(geboren als Murray Zinzan Brooke)
Geburtstag 14. Februar 1965
Geburtsort Waiuku, Neuseeland
Spitzname Zinny
Verein
Verein Windsor RFC
Position Nummer Acht, Flanker
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Punkte)
1986-1997
1996-1997
1997-2001
2002-2003
Auckland
Blues (Super 14)
Harlequins
Coventry RFC
Nationalmannschaft
Jahre Nationalmannschaft Spiele (Punkte)
1987-1997 Neuseeland 58 (89)

Stand: 19. April 2008

Zinzan Valentine Brooke (* 14. Februar 1965 in Waiuku als Murray Zinzan Brooke) ist ein ehemaliger neuseeländischer Rugby-Union-Spieler, der auf den Positionen Nummer Acht und Flügelstürmer spielte. Er war Teil der Mannschaft, die die erste Rugby-Union-Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

Karriere[Bearbeiten]

In 58 Länderspielen für die All Blacks kam er auf, für einen Stürmer beachtliche, 89 Punkte. Er war Kapitän der Auckland Blues und feierte zwei Meisterschaften in der Super 12. Er war auch für New Zealand Māori aktiv.

Brooke gilt als beste Nummer Acht, die je für Neuseeland gespielt hat. Die Mischung aus den Fähigkeiten eines Stürmers und der Lauf- und Kickstärke eines Hintermannschaftsspielers machten ihnen zu einem unberechenbaren Faktor im Spiel der All Blacks. Bei der Weltmeisterschaft 1995 erzielte er beispielsweise ein Drop Goal aus etwa 47 Metern.

1997 beendete er seine Nationalmannschaftskarriere und ging nach England zu den Harlequins. Später sollte er jene Mannschaft auch trainieren, jedoch blieb dabei der Erfolg aus. 2002 wechselte er zum Zweitligisten Coventry, um dort seine Laufbahn zu beenden. Heute spielt er noch das ein oder andere Mal für den Amateurclub Windsor RFC.

Im Mai 2007 stürzte Brooke während er aus einem Taxi ausstieg und fiel auf seinen Hinterkopf. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Seitdem hat er Schwierigkeiten sich zu artikulieren, was durch eine Schädigung des Broca-Areals zu Stande gekommen sein könnte. [1]

Quellen[Bearbeiten]

  1. BBC Sport: Legend Brooke has brain operation

Weblinks[Bearbeiten]