Zlatna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zlatna
Kleinschlatten
Zalatna
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Zlatna (Rumänien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Rumänien
Historische Region: Siebenbürgen
Kreis: Alba
Koordinaten: 46° 10′ N, 23° 13′ O46.15888888888923.221111111111423Koordinaten: 46° 9′ 32″ N, 23° 13′ 16″ O
Zeitzone: OEZ (UTC+2)
Höhe: 423 m
Fläche: 240,65 km²
Einwohner: 7.490 (20. Oktober 2011[1])
Bevölkerungsdichte: 31 Einwohner je km²
Postleitzahl: 516100
Telefonvorwahl: (+40) 02 58
Kfz-Kennzeichen: AB
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Stadt
Gliederung: 18 Gemarkungen/Katastralgemeinden: Feneș, Galați, Valea Mică, Pătrângeni, Podu lui Paul, Pârâu Gruiului, Pirita, Trâmpoiele, Dealu Roatei, Izvoru Ampoiului, Botești, Budeni, Dumbrava, Dobrot, Ruși, Vâltori, Runc, Suseni, Fântânele
Bürgermeister: Silviu Ponoran (PD-L)
Postanschrift: Str. Calea Moților, nr.12
loc. Zlatna, jud. Alba, RO–516100
Webpräsenz:

Zlatna (deutsch Kleinschlatten; ungarisch Zalatna) ist eine Stadt im Kreis Alba in Siebenbürgen, Rumänien.

Der Ort liegt im Trascău-Gebirge. In Zlatna lebten 2002 8607 Einwohner.

Die Stadt Zlatna besteht aus der Kernstadt sowie aus den 18 Ortschaften: Botești, Budeni, Dealu Roatei, Feneș, Fântânele, Trâmpoiele, Izvoru Ampoiului, Galați, Presaca Ampoiului, Pătrângeni, Podu lui Paul, Părău Gruiului, Pirita, Runc, Ruși, Suseni, Valea Mică und Vâltori.

Geschichte[Bearbeiten]

In der früheren römischen Provinz Dakien hieß der Ort Ampelum. Der vom slawischen Wort zoloto abstammende Ortsname, welcher „Gold“ bedeutet, wurde abgewandelt ins Rumänische, Ungarische und Deutsche übernommen. Der Name Zlatna wurde 1347 erstmals urkundlich erwähnt. 1895 wurde die Bahnstrecke Alba Iulia–Zlatna der Schmalspurbahn in Betrieb genommen. Diese wurde 1984 durch eine Normalspurbahn ersetzt.

Im Jahr 1782 entdeckte der österreichische Mineraloge und Naturforscher Franz Joseph Müller von Reichenstein das Element Tellur bei Untersuchungen von Golderzen aus der Grube Mariahilf nahe Zlatna. Die Stadt ist daher heute die Typlokalität für das Tellur.

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zlatna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011 in Rumänien (MS Excel; 1,3 MB)