Zlatorog

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zlatorog (deutsch: Goldhorn) ist eine Sagengestalt aus den slowenischen Alpen.

Im Triglav-Gebiet hat die Sage vom wilden weißen Gamsbock Zlatorog ihren Ursprung. Er hatte goldene Hörner und hoch oben am Triglav einen Garten und war zugleich Hüter eines verborgenen Schatzes. Als sich ein habgieriger Jäger des Schatzes bemächtigen wollte, schlich er sich an Zlatorog an und erschoss ihn. Aus dem Blut des getöteten Gamsbocks wuchs auf der Stelle eine Wunderblume, die Zlatorog das Leben zurückgab. In rasender Wut tötete Zlatorog den Übeltäter. Hernach zerstörte er seinen Gebirgsgarten und ward nie mehr gesehen.

Diese Sage machte Rudolf Baumbach zur Grundlage seines bekanntesten Versepos (veröffentlicht 1877[1]). Die Dichterin Camilla Lucerna bearbeitete dieses Epos zu einem Singspiel, zu dem ihr Bruder, der Komponist Eduard Lucerna, die Musik komponierte.

Heute ist Zlatorog das Markenzeichen der bekannten slowenischen Biermarke Laško Pivo.

Belege[Bearbeiten]

  1. Quellenangabe zu Zlatorog im Projekt Gutenberg

Weblinks[Bearbeiten]