Zoar (Südafrika)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoar
Zoar (Südafrika)
Zoar
Zoar
Koordinaten 33° 29′ S, 21° 26′ O-33.48333333333321.433333333333Koordinaten: 33° 29′ S, 21° 26′ O
Basisdaten
Staat Südafrika

Provinz

Westkap
Distrikt Eden
Gemeinde Kannaland
Höhe 566 m
Einwohner 4659 (2011)
Gründung 1817

Zoar (hebräisch; deutsch: „die Kleine“) ist eine Kleinstadt in der Gemeinde Kannaland, Distrikt Eden, Provinz Westkap in Südafrika. Die Stadt mit 4.659 Einwohnern (Stand 2011)[1] liegt 350 Kilometer östlich von Kapstadt in 566 Meter Höhe über dem Meeresspiegel an der Route 62 zwischen Ladismith und Calitzdorp.

Geschichte[Bearbeiten]

Zoar wurde 1817 durch P. J. Joubert auf der Farm Elandsfontein für die South African Missionary Society gegründet. Er verwaltete die Missionsstation bis 1833. Dann ging die Verwaltung über auf zwei Missionare der Berliner Missionsgesellschaft. 1843 ging Zoar offiziell an diese Gesellschaft. 1856 wurde Zoar wieder an die South African Missionary Society zurückgegeben. Das Nachbardorf Amalienstein ist ebenfalls eine ehemalige Missionsstation der Berliner Missionsgesellschaft.

Sonstiges[Bearbeiten]

Ursprünglich bezeichnet Zoar eine Kleinstadt in der südlichen Jordanebene. Diese Stadt wird bereits in der Bibel erwähnt. Lot, der Neffe Abrahams, fand dort Zuflucht.

Ebenfalls 1817 wurde die Siedlung Zoar im US-Bundesstaat Ohio von württembergischen Radikalpietisten gegründet.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Volkszählung 2011, abgerufen am 24. November 2013