Zofia Popiołek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zofia Popiołek (* 20. Juni 1952 in Lublin[1]) ist eine polnische Politikerin der Ruch Palikota (Palikot-Bewegung).

Zofia Popiołek studierte am Fachbereich Recht und Verwaltungswissenschaft der Maria-Curie-Skłodowska-Universität und schloss mit einem Magister ab.[1] Sie arbeitete für den Stadtrat Lublins und im regionalen Stab für Infrastruktur der Polnischen Streitkräfte.[2] Ab 1995 war Zofia Popiołek Vorsitzende des Stadtteilrates der Lubliner Altstadt.[2] Im Jahr 2006 bewarb sie sich erfolglos bei den Selbstverwaltungswahlen zum Stadtrat von Lublin.[3] Bei den Parlamentswahlen 2011 stimmten 18.752 Wähler im Wahlkreis 6 Lublin für sie und damit erhielt Zofia Popiołek ein Mandat für den Sejm.[4]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Mam Prawo Wiedzieć, Kandydaci 2011 — wybory do sejmu i senatu - Zofia Popiołek, abgerufen am 3. Dezember 2011
  2. a b Dziennik Wschodni, Debiutanci: Kim są posłowie z Ruchu Palikota, 15. Oktober 2011
  3. Website der Staatlichen Wahlkommission, Wybory 2006: Rada Miasta Lublin - Okręg wyborczy nr 1, 25. November 2006
  4. Website der staatlichen Wahlkommission, Wybory 2011 - Wyniki wyborów, 14. Oktober 2011