Zoner Photo Studio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoner Photo Studio
Entwickler Zoner Software
Aktuelle Version 17.0.1.4 [1]
(23. Oktober 2014)
Betriebssystem Windows
Kategorie Bildbearbeitungsprogramm
Lizenz proprietär
Deutschsprachig ja
zoner.com/de

Zoner Photo Studio ist eine Grafiksoftware, die von der tschechischen Firma Zoner Software entwickelt wurde. Das Bildbearbeitungs- und Verwaltungsprogramm ist in der tschechischen Republik eines der gebräuchlichsten Programme zur Bearbeitung digitaler Fotos und wird weltweit häufig verwendet.[2][3] Diese Software ist derzeit nur für Windows-Betriebssysteme erhältlich.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1993 wurde Zoner Software von einer kleinen Gruppe von Fotografie-Liebhabern gegründet.[4] Die Software wurde ursprünglich unter dem Namen Zoner Media Explorer veröffentlicht. Im Jahr 2004 kam es zu der Umbenennung in Zoner Photo Studio, da sich das Hauptaugenmerk von diesem Zeitpunkt an auf die digitale Fotografie richtete. Jedes Jahr wird eine neue Version der Software veröffentlicht.

Wichtige Änderungen in vorherigen Versionen[Bearbeiten]

In der Version 12 stellte Zoner Photo Studio die Trennung des Programms in die verschiedenen Module Manager, Viewer, Editor und RAW vor, um ein effektives, gleichzeitiges Arbeiten in der Bildverwaltung und -bearbeitung zu ermöglichen. Mit dieser Version wurde ebenfalls die anthrazitfarbene Oberfläche eingeführt, die dem Anwender ein ermüdungsfreies Arbeiten ermöglicht. Mit Version 13 wurde die Unterstützung für Dual-Monitore sowie eine 64-bit-Version für Windows eingeführt. In Version 14 stellten die Entwickler die Onlinegalerie Zonerama als auch die GPU-Beschleunigung durch CUDA und OpenCL vor.

Photo Studio 16[Bearbeiten]

Zoner Photo Studio 16 wurde am 1. November 2013 mit einer großen Anzahl an Veränderungen veröffentlicht:[5]

Bildimport von der Kamera und anderen Geräten[Bearbeiten]

Die Methoden zum Import von Bildern von verschiedenen Geräten, in der Regel Kameras, wurden komplett überarbeitet.

Seitenleiste[Bearbeiten]

Mit Version 16 wurde die Seitenleiste im Editor eingeführt; hier kann der Nutzer nun auf verschiedene Funktionen schnell zugreifen, die vorher in unterschiedlichen Menüs untergebracht waren. Außerdem beinhaltet die Seitenleiste zwei neue Features: die Schnellbearbeitungen (schneller Zugriff auf grundlegende Bildbearbeitungsschritte) und die Schnellfilter (verwandeln mit einem Klick den kompletten Look eines Bildes, z. B. in ein Polaroid- oder Lomo-Foto). Die Seitenleiste bietet auch eine Vorschau in Echtzeit an.

Automatische Backups[Bearbeiten]

Version 16 erstellt ein automatisches Backup der Originalversion eines Fotos, sobald es bearbeitet wurde. Dadurch wird das versehentliche Überschreiben der Ursprungsdatei verhindert. Diese Funktion ist optional und in der Voreinstellung aktiviert.[6]

Synchronisation[Bearbeiten]

Dieses Tool synchronisiert Fotoarchive an zwei verschiedenen Orten, die der Benutzer auswählen kann.

Tilt Shift[Bearbeiten]

Dieser frei konfigurierbare Effekt zeichnet den Hintergrund eines Fotos weich, so dass die Hauptmotive wie Miniaturen erscheinen.

Verbesserte Zonerama-Unterstützung[Bearbeiten]

Zonerama ist die Onlinegalerie von Zoner Software. Zoner Photo Studio 16 integriert diesen Service noch besser als vorherige Versionen. Der Nutzer kann seine Online-Fotoalben nun direkt aus dem Programm heraus konfigurieren. Außerdem bietet Zonerama ab sofort eine Live-Vorschau an, bei der eventuelle Änderungen an einem Bild in Zoner Photo Studio direkt in der Onlinegalerie übernommen werden.

Bildverwaltung[Bearbeiten]

Das im Programm integrierte Managermodul ist für die Bildverwaltung optimiert. Der Fokus liegt dabei in der Unterstützung (inklusive der Anzeige, Bearbeitung und dem Filtern) von Metadaten, primär im Format Exif, inklusive Bildinformationen wie Titel, Autor, Beschreibungen, Schlüsselwörter, Audio-Kommentaren, digitaler Signaturen und GPS-Daten. Zoner Photo Studio ist ein festplattenbasierter Manager, das heißt die Bilder werden direkt im Dateisystem verarbeitet – es wird kein eigenes Datenbanksystem erstellt.

Bildbearbeitung[Bearbeiten]

Das Editor-Modul ist für die Retusche individueller Fotos ausgelegt. Eine permanente Ebenenfunktion wird nicht unterstützt, da ein firmeneigenes Format zur Speicherung von Ebenen fehlt und die Standard-Fotoformate Ebenen nicht unterstützen. Allerdings bietet das Programm einige eingeschränkte Ebenenfunktionen, z. B. für das Erstellen einer Auswahl an.

RAW-Entwicklung[Bearbeiten]

Mit dem integrierten RAW-Modul werden RAW-Dateien in ein Rastergrafik-Format konvertiert.[6] Dabei werden RAW-Formate einer großen Bandbreite Digitalkameras unterstützt.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Downloadseite der Testversion bei cnet.com, abgerufen am 30. Oktober 2014 (englisch).
  2. Sen o světové IT firmě (Czech) Euro. 30. Mai 2012. Abgerufen am 27. Dezember 2012.
  3. Nejlepší program na úpravu fotek (Czech) Živě.cz. 12. Februar 2012. Abgerufen am 27. Dezember 2012.
  4. Über uns Website von Zoner Software. Abgerufen am 3. März 2014
  5. Neu in Zoner Photo Studio 16. Website von Zoner Software. Abgerufen am 3. März 2014
  6. a b Benutzerhandbuch Zoner Photo Studio 16 Abgerufen am 3. März 2014