Zoo Barcelona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Parque Zoológico de Barcelona
Vollständiger Name Parque Zoológico de Barcelona
Ort Parc de la Ciutadella
Pg. Pujades/Pg. Picasso, 1,
08003 Barcelona
Fläche 13 Hektar
Eröffnung September 1892
Tierarten 502 Arten
Individuen ca. 7.500 Tiere
Barcelona.Zoologico.jpg

Eingangsbereich

Der Zoo in Barcelona (katalanisch Parc Zoològic de Barcelona, spanisch Parque Zoológico de Barcelona) ist ein Zoo mit etwa 7.500 Tieren aus 502 Arten. Er befindet sich auf einem 13 Hektar großen Gelände im Parc de la Ciutadella, das zuvor für die Weltausstellung 1888 in Barcelona genutzt worden war. Der Zoo wurde im September 1892 eröffnet.

Bereiche[Bearbeiten]

Die Tiere im Zoo in Barcelona sind den Bereichen Aquarama, Komodos, Titi Monkey Gallery, Small Primates Gallery, Gorilla Enclosure, Palmeral, Aviary, Reptile House, der Farm sowie weiteren Gehegen untergebracht.

Das Aquarama ist ein Delfinarium in dem neben vier Großen Tümmlern auch Terrarien mit Fröschen, Kröten und anderen Amphibien zu sehen sind.[1] Das Komodos beherbergt Komodowarane, Muntjaks, Reisfinken, Kragentauben und Zweifarben-Fruchttauben.[2]

Floquet de Neu im Jahr 2003

In der Titi Monkey Gallery sind Springtamarine, Weißschulterkapuziner, Zwergseidenäffchen, Goldkopflöwenäffchen, Kaiserschnurrbarttamarine, Rothandtamarine und Lisztaffen zu sehen.[3] Die Small Primates Gallery zeigt Brazzameerkatzen, Kleine Weißnasenmeerkatzen, Große Weißnasenmeerkatzen, Zwergmeerkatzen, Berberaffen, Siamangs und Halsbandmangaben.[4]

In der Gorilla Enclosure lebt heute eine Gruppe von sieben Gorillas.[5] Hier war auch das Zuhause des berühmtesten Tiers des Zoos, der weltweit einzige bekannte Albino-Gorilla Floquet de Neu (katalanisch für "Schneeflöckchen"; auf spanisch "Copito de Nieve"). Floquet de Neu traf am 1. November 1966 in Barcelona ein und lebte 37 Jahre im Zoo von Barcelona. Im Jahre 2001 wurde bei ihm Hautkrebs diagnostiziert, der nicht mehr geheilt werden konnte, und er musste 2003 eingeschläfert werden. Er war so beliebt, dass er heute noch das Wahrzeichen des Zoos ist.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zoo Barcelona – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
  • Website (katalanisch, spanisch oder englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Aquarama Offizielle Zoo-Website. Aufgerufen am 3. Februar 2011.
  2. Komodos Offizielle Zoo-Website. Aufgerufen am 3. Februar 2011.
  3. Titi Monkey Gallery Offizielle Zoo-Website. Aufgerufen am 3. Februar 2011.
  4. Small Primates Gallery Offizielle Zoo-Website. Aufgerufen am 4. Februar 2011.
  5. Gorilla Enclosure Offizielle Zoo-Website. Aufgerufen am 4. Februar 2011.

41.3870833333332.1895555555556Koordinaten: 41° 23′ 13,5″ N, 2° 11′ 22,4″ O