Zoran Milanović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zoran Milanović (2011)
Milanovic potpis.gif

Zoran Milanović (* 30. Oktober 1966 in Zagreb) ist ein kroatischer Politiker.

Nach seinem Jura-Studium an der Universität Zagreb wurde er Mitarbeiter des kroatischen Außenministeriums. 1998 absolvierte er ein Postdiplomstudium des Europarechts in Brüssel.

Seit dem 2. Juni 2007 ist er Vorsitzender der Socijaldemokratska Partija Hrvatske (SDP). Bei der Parlamentswahl in Kroatien 2007 wurde er zum Abgeordneten gewählt. Er ist Fraktionsvorsitzender der SDP im Kroatischen Parlament.

Bei der Parlamentswahl am 4. Dezember 2011 war er Spitzenkandidat seiner Partei, die im Rahmen des Wahlbündnisses Kukuriku[1] antrat. Nachdem dieses eine Mehrheit der Sitze erreichte, wurde Milanović am 23. Dezember 2011 vom Parlament als Nachfolger von Jadranka Kosor zum Premierminister Kroatiens gewählt.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zoran Milanović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Serbokroatische bzw. kroatische Entsprechung der Tierlautbezeichnung Kikeriki
  2. Zoran Milanovic neuer Premier