Zorlu Holding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zorlu Holding A.Ş.
Zorlu Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1953
Sitz Istanbul, Türkei
Leitung Ahmet Nazif Zorlu und Zeki Zorlu
Mitarbeiter 30.000 (2005)
Umsatz 4,5 Mrd. US-Dollar (2005)
Branche Mischkonzern
Website www.zorlu.com.tr

Zorlu Holding A.Ş., abgekürzt mit Zorlu Holding, ist die drittgrößte Industrie- und Finanzgruppe in der Türkei (nach der Koç Holding und Sabancı Holding).

1953 gründete Hacı Mehmet Zorlu das Unternehmen in der südwesttürkischen Stadt Babadağ in der Nähe von Denizli. Bis 1961 leitete der Firmengründer das Unternehmen und übergab es dann an seine beiden Söhne Ahmet Nazif und Zeki.

Die Zorlu Holding kontrolliert 50 Unternehmen, viele davon sind nationale Marktführer in ihren jeweiligen Bereichen. Die Gruppe hat 30.000 Mitarbeiter und ist in 110 Ländern tätig. Zu den Geschäftsbereichen gehören Elektronik, Energie, Informationstechnik (Vestel), Finanzdienstleistungen und Textilindustrie (Korteks und Linens).

Die Zentrale der Zorlu Holding in Avcılar

1994 schloss sich Vestel der Zorlu-Familie an. Sie zählt zu den weltgrößten Fernsehherstellern. Die Geschäftsbereiche des Unternehmens sind in der Elektronik, den weißen Waren sowie in der Informationstechnik.

1997 erlaubte sich Ahmet Nazif durch seinen neuen Erwerb die Denizbank, eine der größten Banken der Türkei, die auch außerhalb der Türkei vertreten ist wie in Deutschland und Österreich mit Denizbank AG und in Russland mit Denizbank Moskau. Am 31. Mai 2006 hat der viertgrößte belgische Bankkonzern Dexia 75 Prozent der Anteile an der Denizbank von der Zorlu Holding für 2.437 Mio. US-Dollar übernommen. Dieser Anteil wurde auf 99,79 Prozent ausgebaut.

Die Zentrale des Unternehmens wurde 1970 von Denizli nach Istanbul verlegt und befindet sich in einem Wolkenkratzer in Avcılar. Vorstand der Holding sind die beiden Brüder Ahmet Nazif und Zeki Zorlu somit die zweite Generation aus der Zorlu-Familie.