Zuchau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

51.85388888888911.85527777777868Koordinaten: 51° 51′ 14″ N, 11° 51′ 19″ O

Zuchau
Stadt Barby
Höhe: 68 m ü. NN
Fläche: 10,46 km²
Einwohner: 318 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Januar 2010
Postleitzahl: 39240
Vorwahl: 039295
Breitenhagen Glinde Gnadau Groß Rosenburg Lödderitz Pömmelte Sachsendorf Tornitz Wespen Zuchau Barby SalzlandkreisKarte
Über dieses Bild

Lage von Zuchau in Barby

Steinkreuz in Zuchau

Zuchau ist ein Ortsteil der Stadt Barby im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Geografie[Bearbeiten]

Zuchau liegt in einem flachen Gebiet südlich der Mündung der Saale in die Elbe. Dessau liegt 30 km östlich, Calbe (Saale) ca. 12 km nordwestlich von Zuchau. Die Wiesen östlich von Zuchau gehören zum Biosphärenreservat Flusslandschaft Mittlere Elbe.

Zur ehemaligen Gemeinde Zuchau gehörte der Ortsteil Colno.

Geschichte[Bearbeiten]

Zuchau taucht bereits 978 erstmals in einer Schenkungsurkunde Otto I. auf .

Die romanische Bruchsteinkirche „St. Laurentius“ mit einem Tympanon im einstufigen Südportal stammt aus dem 12. Jahrhundert. Der dörfliche Charakter des Ortes konnte auch nach der Schaffung einer modernen Infrastruktur weitgehend erhalten werden. Sehenswert ist der als so genannte Pferdeschwemme angelegte Dorfbrunnen.

Am 1. Januar 2010 schlossen sich die bis dahin selbstständigen Gemeinden Zuchau, Breitenhagen, Glinde, Groß Rosenburg, Lödderitz, Pömmelte, Sachsendorf, Tornitz und Wespen sowie die Stadt Barby (Elbe) zur neuen Stadt Barby zusammen.[1] Gleichzeitig wurde die Verwaltungsgemeinschaft Elbe-Saale, zu der Zuchau gehörte, aufgelöst.

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Von Zuchau aus führen Landstraßen nach Bernburg (Saale), Köthen (Anhalt) sowie nach Calbe (Saale) und Aken (Elbe). Der nahegelegene Bahnhof in der Nachbargemeinde Sachsendorf liegt an der Hauptstrecke MagdeburgHalle (Saale).

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010