Zustandsbehaftung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Komplett unbelegt.

In der Informatik beschreibt Zustandsbehaftung die Eigenschaft eines Protokolls oder Systems, Informationen über den eigenen Zustand zu speichern. Das Gegenteil von Zustandsbehaftung ist Zustandslosigkeit.

Beispiele[Bearbeiten]

Beispiele für Zustandsbehaftung sind zustandsbehaftete Session Beans sowie das File Transfer Protocol.