Zuzwil SG

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SG ist das Kürzel für den Kanton St. Gallen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Zuzwilf zu vermeiden.
Zuzwil
Wappen von Zuzwil
Staat: Schweiz
Kanton: Kanton St. Gallen (SG)
Wahlkreis: Wilw
BFS-Nr.: 3426i1f3f4
Postleitzahl: 9524
Koordinaten: 726222 / 25903847.479.113550Koordinaten: 47° 28′ 12″ N, 9° 6′ 47″ O; CH1903: 726222 / 259038
Höhe: 550 m ü. M.
Fläche: 8.96 km²
Einwohner: 4741 (31. Dezember 2013)[1]
Einwohnerdichte: 529 Einw. pro km²
Website: www.zuzwil.ch
Zuzwil von Süden

Zuzwil von Süden

Karte
Bettenauer Weiher Stadtweier (SG) Hauptwiler Weier Rüüti Weier Hoorbacher Weier Horber Weier Bildweier Gübsensee Kanton Appenzell Ausserrhoden Kanton Thurgau Wahlkreis St. Gallen Wahlkreis Toggenburg Kanton Zürich Degersheim SG Degersheim SG Flawil Jonschwil Niederbüren Niederhelfenschwil Oberbüren Oberuzwil Uzwil Wil SG Zuzwil SGKarte von Zuzwil
Über dieses Bild
w

Zuzwil (älteste urkundliche Nennung: Zuocewilare) ist eine politische Gemeinde des Kantons St. Gallen in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Die im Fürstenland zwischen Wil SG und Uzwil, an der Grenze zum Kanton Thurgau liegende Gemeinde umfasst die Dörfer Zuzwil, Züberwangen und Weieren. Zuzwil liegt an der Hauptstrasse 7.

Dorfkirche Zuzwil

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 754 wurde gemäss Henauer Urkunde das Dorf Züberwangen zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Die Gegend um Zuzwil wurde aber schon vor rund 1500 Jahren von Alemannen besiedelt.

Zuzwil hat sich seit 1960 zu einem Wohnort mit entsprechender Infrastruktur entwickelt. Die Bevölkerungszahl hat sich in dieser Zeit fast vervierfacht. Die Lage in ländlichem Gebiet mit direktem Anschluss an Autobahn und öffentliche Verkehrsmittel, nahen Einkaufsmöglichkeiten in Uzwil und Wil SG, eine vielfältige Vereins- und Parteienlandschaft, verbunden mit der Wohnlage mit Aussicht auf den Säntis im Alpsteingebiet und der nahen Thur lockten viele Bewohner in die steuergünstige Gemeinde.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1970 1980 1985 1990 1995 2000 2005 2010
Einwohnerzahl 1485 2076 2483 3005 3417 3826 4264 4586

Ortschaften[Bearbeiten]

Weieren[Bearbeiten]

Bis zur Gründung des Kantons St. Gallen im Jahre 1803 war Weieren eine eigenständige Gemeinde. Die älteste bekannte Urkunde aus Weieren stammt von einer Schenkung aus dem Jahre 762. Im Jahre 2004 feierte Züberwangen/Weieren das 1250-jährige Bestehen (siehe Henauer Urkunde aus dem Jahre 754).

Züberwangen[Bearbeiten]

Züberwangen hat 1373 Einwohner (Stand 31. Dezember 2008). Wie bei Weieren wurde Züberwangen erstmals in der Henauer Urkunde erwähnt. Bis zur Gründung des Kantons St. Gallen im Jahre 1803 war Züberwangen eine eigenständige Gemeinde.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zuzwil SG – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)