Zwölf-Apostel-Kirche (Frankenthal)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwölf-Apostel-Kirche
Portalseite

Die Zwölf-Apostel-Kirche ist eine evangelische Kirche in Frankenthal (Pfalz).

Das klassizistische Kirchengebäude wurde 1820–1823 nach Plänen des Weinbrenner-Schülers und Regierungsbaubeamten Johann Philipp Mattlener errichtet, im 2. Weltkrieg schwer getroffen, aber unter Abänderung der Turmspitze wieder renoviert.[1] Mattlener integrierte in sie den historischen Turm der Erkenbert-Ruine. Die Zwölf-Apostel-Kirche ist bis heute die höchste Kirche der Stadt.

Westlich von ihr steht das Frankenthaler Rathaus, die Erkenbert-Ruine und die barocke Dreifaltigkeitskirche. Diese beiden Kirchen sind die bekanntesten der Stadt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zwölf-Apostel-Kirche (Frankenthal) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Offizielle Webseite zur Zwölf-Apostel-Kirche Frankenthal, mit Nennung Mattleners als Architekt

49.5352777777788.3556944444444Koordinaten: 49° 32′ 7″ N, 8° 21′ 20,5″ O