Zweifleckiger Zipfelkäfer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zweifleckiger Zipfelkäfer
Zweifleckiger Zipfelkäfer (Malachius bipustulatus)

Zweifleckiger Zipfelkäfer (Malachius bipustulatus)

Systematik
Ordnung: Käfer (Coleoptera)
Unterordnung: Polyphaga
Familie: Melyridae
Unterfamilie: Zipfelkäfer (Malachiinae)
Gattung: Malachius
Art: Zweifleckiger Zipfelkäfer
Wissenschaftlicher Name
Malachius bipustulatus
(Linnaeus, 1758)

Der Zweifleckige Zipfelkäfer oder Zweifleckige Warzenkäfer (Malachius bipustulatus) ist ein Käfer aus der Familie Melyridae innerhalb der Unterfamilie der Zipfelkäfer (Malachiinae).

Zweifleckige Zipfelkäfer werden nur sechs Millimeter lang. Der Chitin-Panzer glänzt metallisch grün. An verschiedenen Stellen am Körper (Kopf, Fühleransatz, Rand des Thorax, hinteres Ende der Flügeldecken) befinden sich rote Körperpartien. Der Körper ist länglich gestreckt. Die Beine sind relativ lang und teilweise mit roten Ringen bedeckt. Die Fühler sind lang und fadenförmig, beim Männchen ist das 2.-4. Fühlerglied mit roten, häufig auch orange-gelben Fortsätzen versehen.

Die Käfer sind in Europa, Sibirien und Kleinasien weit verbreitet. Sie bewohnen vor allem Wiesen. In höheren Lagen kommen sie überhaupt nicht vor.

Die Tiere sitzen tagsüber auf Blüten und Gräsern, von denen sie die Pollen fressen. Die Männchen produzieren besondere Sekrete, durch die die Weibchen angelockt werden. Wenn das Weibchen das Sekret zu sich genommen hat, wird es paarungsbereit. Die Larven leben am Boden in altem Holz, wo sie kleine Insekten jagen. Nach mehreren Häutungen verpuppen sich die Larven. Aus der Puppe schlüpft der fertige Käfer.

Literatur[Bearbeiten]

  • Jiři Zahradnik, Irmgard Jung, Dieter Jung et al.: Käfer Mittel- und Nordwesteuropas, Parey Berlin 1985, ISBN 3-490-27118-1

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zweifleckiger Zipfelkäfer – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien