Zwerg-Seerose

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwerg-Seerose
Illustration der Zwerg-Seerose (Nymphaea tetragona)

Illustration der Zwerg-Seerose (Nymphaea tetragona)

Systematik
Ordnung: Seerosenartige (Nymphaeales)
Familie: Seerosengewächse (Nymphaeaceae)
Unterfamilie: Nymphaeoideae
Gattung: Seerosen (Nymphaea)
Untergattung: Nymphaea
Art: Zwerg-Seerose
Wissenschaftlicher Name
Nymphaea tetragona
Georgi

Die Zwerg-Seerose (Nymphaea tetragona) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Seerosen (Nymphaea).

Beschreibung[Bearbeiten]

Diese mehrjährige krautige Pflanze lebt mit ihren Rhizomen und Wurzeln ständig unter Wasser, Blattspreiten und Blüten befinden sich auf der Wasseroberfläche. Die untergetauchten Rhizome wachsen aufrecht und unverzweigt. Aus ihnen entspringen die auf der Wasseroberfläche treibenden Blattspreiten an langen Blattstielen. Die schildförmige Blattspreite ist rund bis leicht oval, 5 bis 12 Zentimeter lang und 3,5 bis 9 Zentimeter breit, bis zum Stiel tief herzförmig eingeschnitten; die Blattränder liegen an der Spreitenbasis parallel zueinander.

Die an langen Blütenstielen an der Wasseroberfläche liegenden Blüten blühen von Juni bis September. Die leicht duftenden, großen, sternförmigen, zwittrigen Blüten weisen einen Durchmesser von 3 bis 7,5 cm auf. Die Nahtstelle von Kelchblättern und Fruchtknoten ist vierkantig, darauf bezieht sich der wissenschaftliche Name. Die vier freien Kelchblätter sind grün. Die acht bis 17 freien Kronblätter sind weiß, im Zentrum der Blüte rosa gefärbt. Nach innen ist ein fließender Übergang von Kronblättern zu Staubblättern zu beobachten. Die 30 bis 70 Staubblätter sind gelb-orange. Die Staubfäden sind breiter als die Staubbeutel. Die Fruchtblätter sind verwachsen, die Narbe endet in fünf bis acht Narbenlappen.

Die kugeligen Früchte weisen einen Durchmesser von 2 bis 2,5 cm Zentimetern auf. Die glatten, runden Samen messen etwa 2 bis 3 × 1,5 bis 2 Millimeter und sind damit etwa 1,3 bis 1,5 mal länger als breit.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Zwerg-Seerose ist in der borealen Zone weit verbreitet und kommt in Nordeuropa, Nordasien und im Norden Nordamerikas vor. In Ostasien reicht ihre Verbreitung in den Hochlagen der Gebirge weiter südlich.

Sorten[Bearbeiten]

Rote Zwerg-Seerose (Nymphaea 'Pygmaea Rubra')

Die Zwerg-Seerose findet Verwendung als Zierpflanze. Sie eignet sich für sonnige Standorte bis zu einer Wassertiefe von 15 bis 30 cm.

Im Handel wird auch das Synonym Nymphaea pygmaea (Salisbury) W.T.Aiton benutzt. Dieser Name wird auch für eine Seerose aus dem subtropischen bis tropischen Klima in China, Japan und Vietnam verwendet.

Einige Sorten:

  • Nymphaea 'Pygmaea Alba': Blüten rein weiß
  • Nymphaea 'Pygmaea Rubra': Blüten karmin-rot. Wächst gut in kühlerem Klima. Unter dem Namen 'Pygmaea Rubra' zahlreiche kleine Seerosenkreuzungen erhältlich. Wie 'Helvola' handelt es sich um eine Marliac-Züchtung, die in der Originalbeschreibung als rosafarben angegeben wird.
  • Nymphaea 'Helvola' (Syn.: 'Pygmaea Helvola'): Die Blüten sind hellgelb. Diese Sorte ist etwas frostempfindlich, die Blüten öffnen sich nur bei vollem Sonnenschein. Es handelt sich um eine Kreuzung.

Quellen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zwerg-Seerose – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Nymphaea tetragona in der Roten Liste gefährdeter Arten der IUCN 2013.1. Eingestellt von: Gupta, A.K. & Smith, K., 2011. Abgerufen am 2. September 2013