Zwergmeerschweinchen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwergmeerschweinchen
Südliches Zwergmeerschweinchen (Microcavia australis)

Südliches Zwergmeerschweinchen (Microcavia australis)

Systematik
Überordnung: Euarchontoglires
Ordnung: Nagetiere (Rodentia)
Unterordnung: Stachelschweinverwandte (Hystricomorpha)
Familie: Meerschweinchen (Caviidae)
Unterfamilie: Eigentliche Meerschweinchen (Caviinae)
Gattung: Zwergmeerschweinchen
Wissenschaftlicher Name
Microcavia
Gervais & Ameghino 1880

Zwergmeerschweinchen (Microcavia) sind eine Gattung in der Familie der Meerschweinchen mit drei Arten.

Die Gattung lebt in trockenen Gebieten in Argentinien und Bolivien. Sowohl der deutsche als auch der wissenschaftliche Name verdeutlichen, dass es sich um die kleinsten Vertreter der Meerschweinchenfamilie handelt. Die Aggressivität zwischen den einzelnen Gruppenmitgliedern ist nicht so hoch wie bei anderen Meerschweinchen. Die Lebenserwartung liegt bei vier bis sieben Jahren.

Aussehen[Bearbeiten]

Zwergmeerschweinchen sind mit einem Gewicht bis etwa 450 g und einer Größe von etwa 20 cm die kleinsten Vertreter der Familie der Meerschweinchen. Sie ähneln vom Aussehen her den Gelbzahnmeerschweinchen, allerdings haben sie weiße Augenringe und weiße Zähne. Sowohl die Männchen als auch die Weibchen haben vier Zitzen.

Lebensweise[Bearbeiten]

Zwergmeerschweinchen sind in der Lage, Büsche und kleinere Bäume hochzuklettern. Ihre Nahrung besteht größtenteils aus Blättern und Früchten. Ihren Wasserbedarf decken sie über fleischige Pflanzen. Die Reviere der Zwergmeerschweinchen weisen eine Größe von 3.200 Quadratmetern auf. Sie legen sich im Boden flache Mulden an, bei größeren Gruppen auch kleine Bauten (bis etwa 30 cm tief). Oft werden auch verlassene Bauten von anderen Tieren übernommen.

Fortpflanzung[Bearbeiten]

Die Tragzeit der Zwergmeerschweinchen dauert im Durchschnitt 54 Tage. Danach bringen sie ein bis drei, in seltenen Fällen auch bis zu fünf Junge zur Welt, deren Geburtsgewicht im Durchschnitt bei 30 g liegt. Sie nehmen von Anfang an neben Muttermilch feste Nahrung zu sich.

Arten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Microcavia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien