Zwergpanzerwels

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwergpanzerwels
Corydoras pygmaeus5333.jpg

Zwergpanzerwels (Corydoras pygmaeus)

Systematik
Otophysa
Ordnung: Welsartige (Siluriformes)
Überfamilie: Loricarioidea
Familie: Panzer- und Schwielenwelse (Callichthyidae)
Gattung: Corydoras
Art: Zwergpanzerwels
Wissenschaftlicher Name
Corydoras pygmaeus
Knaack, 1966

Der Zwergpanzerwels (Corydoras pygmaeus) ist ein friedlicher Süßwasserzierfisch der Gattung Corydoras. Der Schwarmfisch besitzt eine einfache, graue Zeichnung. Vom Schwanzende bis zur Schnauzenspitze verläuft eine dunkle Linie. Weibchen können eine maximale Größe von drei Zentimetern erreichen. Männchen hingegen bleiben mit 25 mm etwas kleiner. Zwergpanzerwelse werden bis zu acht Jahre alt.

Die tropischen Flüsse Südamerikas sind seine Heimat, dazu zählt besonders das Rio Madeira-Becken. Im Gegensatz zu anderen Panzerwelsen bleibt der Zwergpanzerwels nicht am Boden des Gewässers, sondern durchzieht oftmals auch das freie Gewässer. Der Zwergpanzerwels ist ein Darmatmer, weswegen er freien Zugang zur Wasseroberfläche benötigt, um Luft zu holen.

Aquaristik[Bearbeiten]

Als eine der kleinsten Corydoras-Arten kann man Corydoras pygmaeus schon in Becken ab 60 cm Kantenlänge halten. Der Bodengrund sollte feiner Sand sein, in dem die Fische gründeln können und an dem sie ihre Barteln nicht verletzen. Die Bepflanzung sollte dicht sein, jedoch genügend Schwimmraum für die Welse bieten. Die Fische sind in Gruppen von mindestens 10 Tieren zu halten.

Corydoras pygmaeus

Die Fütterung der Zwergpanzerwelse sollte abwechslungsreich und vorwiegend karnivor sein. Gut eignet sich sehr feines Frostfutter wie Cyclops oder feines Lebendfutter.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]