Zwergsägerochen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwergsägerochen
Zwergsägerochen (oben), darunter ein Pazifischer Engelhai (Squatina californica)

Zwergsägerochen (oben), darunter ein Pazifischer Engelhai (Squatina californica)

Systematik
Neoselachii
Rochen (Batoidea)
Ordnung: Sägerochenartige (Pristiformes)
Familie: Sägerochen (Pristidae)
Gattung: Pristis
Art: Zwergsägerochen
Wissenschaftlicher Name
Pristis clavata
(Garman, 1906)

Der Zwergsägerochen (Pristis clavata) ist eine Art der Rochen. Die Fische leben vor der tropischen Küste Australiens im flachen Schelf und im Brackwasser.

Merkmale[Bearbeiten]

Der Körper der Zwergsägerochen ist haiartig mit ausgeprägten Brustflossen, die Oberseite grün-braun, selten gelblich, die Unterseite ist weiß. Der Kopf ist flach mit einer schwertförmigen Schnauze von ebenmäßiger Breite und mit 18 bis 22 Paaren seitlich abstehender Zähne bewehrt. Auf der Haut trägt er wie die meisten Knorpelfische Placoidschuppen. Maximal werden Längen von 1,40 m erreicht.

Lebensweise[Bearbeiten]

Die Fische leben küstennah in Flachwasser und Schlickwatt und ernähren sich von kleineren Fischen und bodenbewohnenden wirbellosen Tieren. Für Menschen stellen sie keine Gefährdung dar. Zwergsägerochen sind ovovivipar.

Weblinks[Bearbeiten]