Zwester Ohm

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zwester Ohm
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl DE: 258334
Lage Landkreis Marburg-Biedenkopf, Mittelhessen, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Lahn → Rhein → Nordsee
Quelle Lumda-Plateau nah Ebsdorfergrund-Wermertshausen
50° 41′ 47″ N, 8° 55′ 0″ O50.6964861111118.9166722222222360
Quellhöhe ca. 360 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Mündung Bei Sichertshausen in die Lahn50.6927222222228.7174138888889165Koordinaten: 50° 41′ 34″ N, 8° 43′ 3″ O
50° 41′ 34″ N, 8° 43′ 3″ O50.6927222222228.7174138888889165
Mündungshöhe ca. 165 m ü. NNVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen [1]
Höhenunterschied ca. 195 m
Länge 20 km[2]
Einzugsgebiet 69,5 km²[2]
Abfluss[2] MQ
405,2 l/s
Gemeinden Ebsdorfergrund, FronhausenVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Die Zwester Ohm ist ein 20,0 km langer linker Nebenfluss der Lahn im Landkreis Marburg-Biedenkopf, Mittelhessen.

Verlauf[Bearbeiten]

Die Zwester Ohm entspringt in etwa 360 m über NN auf dem Lumda-Plateau (Vorderer Vogelsberg) im Gemeindegebiet von Ebsdorfergrund nah Wermertshausen und durchfließt das Plateau zunächst in nordwestliche Richtung bis zum Amöneburger Becken bei Heskem. Hier ändert der Fluss seine Richtung und durchfließt das Becken fortan nach Südwesten, wo er es schließlich an der Grenze zur Gemeinde Fronhausen zwischen Lahnbergen (im Norden) und Lumda-Plateau (im Süden) verlässt, um nach wenigen Kilometern bei Sichertshausen, ziemlich genau zwischen Marburg und Gießen, in die Lahn zu münden.

Folgende Orte durchfließt die Zwester Ohm:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Topografische Karte 1:25.000
  2. a b c Gewässerkartendienst des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (Hinweise)

Weblinks[Bearbeiten]