Zwexies – Die Zwillingshexen zum Zweiten

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Zwexies - Die Zwillingshexen zum Zweiten
Originaltitel Twitches Too
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 83 Minuten
Altersfreigabe FSK 6
Stab
Regie Stuart Gillard
Drehbuch Daniel Berendsen
Produktion Kevin Lafferty
Musik John Van Tongeren
Kamera Manfred Guthe
Schnitt Robin Russell
Besetzung

Zwexies – Die Zwillingshexen zum Zweiten ist ein US-amerikanischer Spielfilm von 2007. Er ist die Fortsetzung des zwei Jahre vorher entstandenen Zwexies – Die Zwillingshexen.

Handlung[Bearbeiten]

Alex und Camryn versuchen sich mit ihrem neuen Leben als Zwillingshexen zu arrangieren. Doch dann erfahren sie, dass ihr im Schattenland des magischen Königreiches Coventry verschollener Vater noch am Leben sein soll. Die beiden unterschiedlichen Schwestern machen sich gemeinsam auf die Suche nach ihm. - Ein märchenhaftes Abenteuer rund um geheimnisvolle Orte, dunkle Mächte und zauberhafte Schwestern.

Synchronisation[Bearbeiten]

Rolle Darsteller Dt. Synchronsprecher[1]
Alexandra Fielding Tamera Mowry Marieke Oeffinger
Camryn Barnes Tia Mowry Maren Rainer
Miranda/Minerva Kristen Wilson Madeleine Stolze
Thantos Patrick Fabian
Ileana Jennifer Robertson
Karsh Pat Kelly
Lucinda Carmelson Jessica Greco Stephanie Kellner
Beth Fish Jackie Rosenbaum
David Barnes Arnold Pinnock Ole Pfennig
Emily Barnes Karen Holness
Nicole Jessica Feliz
Aron David Ingram

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Film wurde am 12. Oktober 2007 im amerikanischen Disney Channel ausgestrahlt. Die Erstausstrahlung sahen 6,9 Millionen Zuschauer[2]. Die deutsche Ausstrahlung fand am 26. April 2008 im Disney Channel statt. Im Free-Tv wurde der Film am 3. Oktober 2009 auf ProSieben ausgestrahlt und wurde von 1,30 Millionen Zuschauern gesehen, was zu 19,1 % in der Zielgruppe führte [3].

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Deutsche Synchronkartei
  2. 6,9 Millionen Zuschauern sahen «Zwexies - Die Zwillingshexen zum Zweiten»
  3. «Zwexies - Die Zwillingshexen zum Zweiten» räumt ab