Rissa (Gattung)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rissa
Dreizehenmöwe (Rissa tridactyla)

Dreizehenmöwe (Rissa tridactyla)

Systematik
Klasse: Vögel (Aves)
Ordnung: Regenpfeiferartige (Charadriiformes)
Familie: Möwen (Laridae)
Gattung: Rissa
Wissenschaftlicher Name
Rissa
Stephens, 1826

Rissa ist eine Vogelgattung aus der Familie der Möwen (Laridae). Die Gattung umfasst nur zwei Arten, die Dreizehenmöwe (Rissa tridactyla) und die Klippenmöwe (Rissa brevirostris). Es sind kleine Möwen mit einem kurzen, kräftigen Schnabel, sehr kurzen Beinen und weitgehend reduzierter Hinterzehe. Während die Dreizehenmöwe holarktisch verbreitet ist, kommt die Klippenmöwe nur an den Küsten des nördlichen Pazifik vor. Beide Arten brüten in Kolonien an Klippen der Meeresküsten und sind außerhalb der Brutzeit ausschließlich auf dem offenen Meer zu finden.

Die Gattung Rissa wurde 1826 vom englischen Zoologen James Francis Stephens aufgestellt.

Literatur[Bearbeiten]

  • Einhard Bezzel: Kompendium der Vögel Mitteleuropas. Nonpasseriformes – Nichtsingvögel. Aula, Wiesbaden 1985, ISBN 3-89104-424-0, S. 553–556.
  • National Geographic Society (Hrsg.): Field guide to the birds in North America. Washington 1983.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Rissa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien