Elle Macpherson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elle Macpherson in Wien (2009)

Elle Macpherson (* 29. März 1964[1] in Killara, Australien; eigentlich Eleanor Nancy Gow) ist eine australische Schauspielerin und ein Fotomodell. Sie ist auch unter dem Spitznamen The Body bekannt.

Leben[Bearbeiten]

Nach vierzehn Jahren Ehe trennten sich Macphersons Eltern und ihre Mutter heiratete kurze Zeit später Neil Macpherson. Sie änderte ihren früheren Nachnamen Gow für ihren Stiefvater in Macpherson. In ihrer Kindheit verbrachte Macpherson viel Zeit mit Ballett. Mit achtzehn Jahren begann sie ein Jura-Studium an der Universität von Sydney. Sie brach das Studium nach einem Jahr ab, als sie während des Urlaubs in Aspen (Colorado), von einer Modelagentur entdeckt wurde.

Der Durchbruch als Model gelang Macpherson 1982 in der Frauenzeitschrift Elle. Dort war sie in den folgenden sechs Jahren immer wieder auf dem Titelbild zu sehen. 1985 heiratete Macpherson den französischen Fotografen Gilles Bensimon. Die Ehe hielt bis 1989. 1986 erlangte sie größere Bekanntheit durch die Fotos in dem US-Fachmagazin Sports Illustrated. Im selben Jahr erschien im TIME-Magazine eine Kurzbiografie mit dem Titel The Big Elle. In diesem Artikel wurde sie von TIME zu „The Body“ (Der Körper) erklärt.

1994 war sie an der Seite von Topmodels wie Kathy Ireland und Rachel Hunter auf dem Cover der Sports Illustrated Swimsuit Edition zu sehen. Im selben Jahr zog sie sich für die Mai-Ausgabe des Männermagazines Playboy aus. 1995 wählte sie das People Magazine unter die 50 schönsten Menschen (50 Most Beautiful People). 1996 gründete sie gemeinsam mit vier weiteren Topmodels (Cindy Crawford, Naomi Campbell, Christy Turlington und Claudia Schiffer) das Fashion Café in New York City.

1994 gab sie im Film Verführung der Sirenen an der Seite von Hugh Grant und Tara Fitzgerald ihr Filmdebüt. Für die Rolle musste sie 10 Kilogramm zunehmen. 1996 spielte sie in dem Liebesfilm Jane Eyre des italienischen Regisseurs Franco Zeffirelli mit. Es folgen kleinere Rollen in den Filmen Wenn Lucy springt (1996), Liebe hat zwei Gesichter (1996) und dem Actionfilm Batman & Robin (1997) an der Seite von Hollywood-Stars wie Arnold Schwarzenegger, George Clooney und Uma Thurman. 1997 hatte sie in dem Filmdrama Auf Messers Schneide ihre erste große Rolle.

1999 trat Macpherson in fünf Folgen der US-amerikanischen Sitcom Friends auf. In der Serie war sie Joeys Mitbewohnerin Janine Lecroix.

1998 kam ihr erster Sohn in New York zur Welt, dessen Vater der französische Bankier Arpad Busson ist. Macphersons zweiter Sohn wurde 2003 geboren.

In ihrem Heimatland Australien ist Macpherson sehr prominent. 1999 war sie der erste australische Star, der auf einer Briefmarke abgebildet wurde.

Filmografie[Bearbeiten]

Macpherson in Wien (2009)

Zitate[Bearbeiten]

  • Zum Modeln: „I’m too old for that.“ (1999; dt.: Ich bin zu alt dafür.)

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Vielfach wird auch 1963 als Geburtsjahr angegeben. Auf ihrer eigenen Seite steht 1964.