Jaguar F-Pace

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jaguar
Jaguar F-Pace (2016–2020)
Jaguar F-Pace (2016–2020)
F-Pace (X761)
Produktionszeitraum: seit 2016
Klasse: SUV
Karosserieversionen: Kombi
Motoren: Ottomotoren:
2,0–5,0 Liter
(184–404 kW)
Dieselmotoren:
2,0–3,0 Liter
(120–221 kW)
Otto-Hybrid:
2,0 Liter
(297 kW)
Länge: 4731–4762 mm
Breite: 1936 mm
Höhe: 1652–1670 mm
Radstand: 2874 mm
Leergewicht: 1665–2189 kg
Sterne im Euro NCAP-Crashtest (2017)[1] 5 Sterne im Euro-NCAP-Crashtest
Heckansicht
Jaguar F-Pace (seit 2020)
Heckansicht
Konzeptfahrzeug Jaguar C-X17

Der Jaguar F-Pace (X761) ist ein SUV des britischen Premium-Herstellers Jaguar. Er ist das erste Modell der Marke in dieser Klasse.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der F-Pace wurde 2015 auf der North American International Auto Show in Detroit angekündigt und auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Frankfurt am Main im September 2015 vorgestellt. Der Verkauf in Europa startete im April 2016.[2] Eine überarbeitete Version wurde im September 2020 präsentiert.[3] Der Entwurf des F-Pace basiert auf dem 2013er Konzeptfahrzeug Jaguar C-X17.[4]

Der F-Pace wird im Jaguar-Land-Rover-Werk Solihull gebaut. Durch die Aufnahme der Produktion entstanden rund 1300 neue Arbeitsplätze.[4] Der Erfolg des F-Pace trug maßgeblich zu den Rekordumsätzen von Jaguar Land Rover in den Jahren nach dem Verkaufsstart bei[5], seit Markteinführung konnte allein die Marke Jaguar eine Steigerung der Gesamtverkäufe um 77 Prozent verzeichnen.[6]

2017 wurde der Jaguar F-Pace unter anderem mit dem Branchenpreis World Car of the Year ausgezeichnet. Das an den Sportwagen F-Type angelehnte Design von Jaguar-Chefdesigner Ian Callum wurde im selben Jahr mit dem Preis World Car Design of the Year bedacht.[7]

F-Pace SVR[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jaguar F-Pace SVR (2018–2020)
Heckansicht
Jaguar F-Pace SVR (seit 2020)

Auf der New York International Auto Show 2018 präsentierte Jaguar mit dem F-Pace SVR eine Performance-Variante des SUV. Sie wird vom bekannten Fünfliter-Ottomotor, dem AJ-V8 der dritten Generation mit Kompressor angetrieben, der im F-Pace SVR 405 kW (550 PS) leistet. Damit beschleunigt das Fahrzeug in 4,3 Sekunden auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit gibt Jaguar mit 283 km/h an. Verkauft wird der F-Pace SVR seit Mai 2018.[8]

Anlässlich des 24-Stunden-Rennen von Le Mans 2022 wurde das Sondermodell F-Pace SVR Edition 1988 vorgestellt. Neben ihm wurde der 1988 siegreiche Jaguar XJR-9LM ausgestellt. Von diesem soll die Außenlackierung Midnight Amethys Gloss inspiriert sein. Diverse Karosserieelemente sind außerdem in gold oder schwarz lackiert. Die Stückzahl ist auf 394 Fahrzeuge limitiert – einer für jede Runde, die der XJR-9LM 1988 in Le Mans gefahren ist.[9]

Das Sondermodell F-Pace SVR Spiced Copper, das in einem kupferfarbenen Farbton lackiert ist, debütierte im September 2022 anlässlich der Frankfurt Art Experience.[10]

Lister LFP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der britische Automobilhersteller Lister Cars präsentierte im September 2018 mit dem LFP ein auf dem F-Pace basierendes SUV. Angetrieben wird der LFP vom Fünfliter-Kompressormotor, der es auf eine maximale Leistung von 499 kW (679 PS) bringt. Damit soll das Fahrzeug in 3,5 Sekunden auf 60 mph beschleunigen. Die Höchstgeschwindigkeit gibt der Hersteller mit 200 mph an.[11]

Technische Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Verkaufsbeginn wurden ein Dreiliterotto- sowie zwei Dieselmotoren (2,0 und 3,0 Liter) angeboten. Im Mai 2017 folgten weitere Antriebsvarianten. Seit dem Facelift im Jahr 2020 ist auch eine Version mit Plug-in-Hybrid-Antrieb verfügbar.

Benzinmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell 25t/P250 AWD 30t AWD 35t AWD S AWD P400 AWD P400e PHEV AWD SVR P550 AWD
Bauzeitraum seit 05/2017 06/2017–09/2020 04/2016–06/2017 04/2016–04/2018 09/2020–04/2022 seit 04/2022 seit 09/2020 05/2018–09/2020 seit 12/2020
Motorbauart 2,0-Liter-Ottomotor mit Turbolader und Direkteinspritzung 3,0-Liter-Ottomotor, Twin-Vortex-Kompressor, Direkteinspritzung, zwei obenliegende Nockenwelle (DOHC), variable Steuerung der Ein- und Auslassventile 2,0-Liter-Ottomotor mit Turbolader und Direkteinspritzung + Elektromotor 5,0-Liter-Ottomotor, Twin-Vortex-Kompressor, Direkteinspritzung
Zylinderanordnung R4 V6 R6 R4 V8
Anzahl Ventile 16 24 16 32
Hubraum in cm³ 1997 2995 1997 5000
Verdichtungsverhältnis 10,5 : 1 9,5 : 1 10,5 : 1 9,5 : 1 10,5 : 1 9,5 : 1
max. Leistung in kW (PS) / bei 1/min 184 (250) / 5500 221 (300) / 5500 250 (340) / 6500 280 (380) / 6500 294 (400) / 5500–6500 297 (404) / 5500 405 (550) / 6000–6500 405 (550) / 6250–6500
max. Drehmoment in Nm / bei 1/min 365 / 1200–4500 400 / 1500–4500 450 / 4500 550 / 2000–5000 400 / 1500–4400 680 / 2500–5500 700 / 3500–5500
Getriebeart ZF 8-Stufen-Automatik
Antriebsart Allradantrieb
Höchstgeschwindigkeit in km/h 217 233 250 240 283 286
Beschleunigung 0–100 km/h in s 6,8–7,3 6,0 5,8 5,5 5,4 5,3 4,3 4,0
Leergewicht in kg 1760–1897 1770 1820 1861 2028 2189 1995 2133
Tankinhalt in l 63–82 63 82 69 82
Verbrauch kombiniert in l/100km 7,4–7,8 7,7 8,9 2,4 11,9 11,4
CO2-Emission in g/km 170–177 174 209 202 54 272 260

Dieselmotoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Modell E-Performance D165 AWD 20d 20d AWD D200 AWD 25d AWD 30d AWD D300 AWD
Bauzeitraum 05/2017–09/2020 09/2020–04/2022 04/2016–09/2020 seit 09/2020 05/2017–09/2020 04/2016–09/2020 09/2020–04/2022 seit 04/2022
Motorbauart 2,0-Liter-Dieselmotor, Turbolader mit verstellbaren Turbinenleitschaufeln, Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung, zwei obenliegende Nockenwelle (DOHC), variable Steuerung der Auslassventile 3,0-Liter-Dieselmotor, zwei parallel und seriell geschaltete Turbolader, Common-Rail-Kraftstoffeinspritzung, DOHC
Zylinderanordnung R4 V6 R6
Anzahl Ventile 16 24
Hubraum in cm³ 1999 1997 1999 1997 1999 2993 2996
Verdichtungsverhältnis 15,5 : 1 16,5 : 1 15,5 : 1 16,5 : 1 15,5 : 1 16,1 : 1 15,5 : 1
max. Leistung in kW (PS) / bei 1/min 120 (163) / 4000 120 (163) / 4250 132 (180) / 4000 150 (204) / 4250 177 (240) / 4000 221 (300) / 4000
max. Drehmoment in Nm / bei 1/min 380 / 1750–2500 380 / 1500–2500 430 / 1750–2500 430 / 1500–2500 500 / 1500 700 / 2000 650 / 1500–2500
Antriebsart Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb Allradantrieb
Getriebeart 6-Gang-Handschaltgetriebe ZF 8-Stufen-Automatik bis 05/2017: 6-Gang-Handschaltgetriebe
ab 05/2017: ZF 8-Stufen-Automatik
6-Gang-Getriebe
[ZF 8-Stufen-Automatik]
ZF 8-Stufen-Automatik
Höchstgeschwindigkeit in km/h 195 bis 05/2017: 209
ab 05/2017: 208
208 210 217 241 230
Beschleunigung 0–100 km/h in s 10,2 9,9 bis 05/2017: 8,9
ab 05/2017: 8,5
8,7 8,0 7,2 6,2 6,4
Leergewicht in kg 1690 1951 bis 05/2017: 1665
ab 05/2017: 1720
1767 [1775] 1951 1810 1884 2083
Tankinhalt in l 60 66 68
Verbrauch kombiniert in l/100km 4,8–4,9 5,2 bis 05/2017: 4,9
ab 05/2017: 5,1
5,2 [5,3] 5,2 5,8 6,0 6,9
CO2-Emission in g/km 126–129 137–138 bis 05/2017: 129
ab 05/2017: 134
134 [139] 137–138 153 159 183

Zulassungszahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit dem Marktstart bis einschließlich Dezember 2021 sind in der Bundesrepublik Deutschland insgesamt 13.246 F-Pace neu zugelassen worden. Mit 3.724 Einheiten war 2017 das erfolgreichste Verkaufsjahr.

Jahr Stück
2016
  
2.349
2017
  
3.724
2018
  
2.609
2019
  
2.221
2020
  
1.156
2021
  
1.187
Zulassungszahlen in Deutschland, Quelle: Kraftfahrt-Bundesamt[12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Jaguar F-Pace – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis des Jaguar F-Pace beim Euro-NCAP-Crashtest (2017)
  2. Paul Hudson: Jaguar SUV to be called F-Pace. In: The Telegraph. 12. Januar 2015. Abgerufen am 12. Januar 2015.Vorlage:Cite web/temporär
  3. Thomas Harloff: Jaguar F-Pace Facelift (2021): Neuer Look und neue Antriebe. In: auto-motor-und-sport.de. 15. September 2020, abgerufen am 27. September 2020.
  4. a b Jaguar Land Rover to create 1,300 UK jobs to build SUV. In: BBC News. 12. Januar 2015. Abgerufen am 12. Januar 2015.Vorlage:Cite web/temporär
  5. Neue Modelle sorgen auch 2017 für weiteres Wachstum von Jaguar Land Rover. Abgerufen am 11. November 2018.
  6. Deutsche Welle (www.dw.com): Verkaufsschlager: Jaguar F-Pace 25d | DW | 18.07.2017. Abgerufen am 11. November 2018.
  7. 2017 World Car Awards - Results :: World Car Awards. Abgerufen am 11. November 2018.
  8. Power-SUV mit 550-PS-V8. In: Auto Motor und Sport. 28. März 2018. Abgerufen am 28. März 2018.
  9. Manuel Lehbrink: Jaguar F-Pace SVR Edition 1988: Nur 394 Exemplare weltweit. In: de.motor1.com. 2. Juni 2022, abgerufen am 2. Juni 2022.
  10. Uli Baumann: Jaguar F-Pace/F-Type Spiced Copper : Als Sondermodelle auf-gekupfert. In: auto-motor-und-sport.de. 10. September 2022, abgerufen am 10. September 2022.
  11. Marcel Sommer: Lister Jaguar F-Pace: SUV in 3,5 Sekunden bis Tempo 96. In: auto-motor-und-sport.de. 10. September 2018, abgerufen am 10. September 2018.
  12. Neuzulassungen von Personenkraftwagen nach Marken und Modellreihen. In: Kraftfahrt-Bundesamt. Abgerufen am 8. Januar 2022.