Australische Außengebiete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Australische Außengebiete (englisch Territories of Australia) sind die Bezeichnung von Gebieten Australiens, die nicht Bestandteil eines Bundesstaats oder Bundesterritoriums sind. Sie werden vom Department of Infrastructure and Regional Development verwaltet.[1]

Außengebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Außengebiet Fläche
in km²
Einwohner (Stand 2016)
Flag of Norfolk Island.svg Norfolkinsel (NFK) 34,6 1748[2]
Flag of Christmas Island.svg Weihnachtsinsel (CXR) 135 1843[3]
Flag of the Cocos (Keeling) Islands.svg Kokosinseln (CCK) 14,2 554[4]
Flag of Australia.svg Korallenmeerinseln (CSI) 3 3–4*
Flag of Australia.svg Heard und McDonaldinseln (HMD) 372 0
Flag of Australia.svg Ashmore- und Cartierinseln (ACI) 235 0
Flag of Australia.svg Australisches Antarktis-Territorium (AAT) 5.896.500 <1000* (Schätzung)[5]

*Stations- und Forschungspersonal

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Territories of Australia. Australian Government, Department of Infrastructure and Regional Development. Abgerufen am 24. Oktober 2017.
  2. Census QuickStats: Norfolk Island. Australian Bureau of Statistics, 2016, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
  3. Census QuickStats: Christmas Island. Australian Bureau of Statistics, 2016, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
  4. Census QuickStats: Cocos (Keeling) Islands. Australian Bureau of Statistics, 2016, abgerufen am 6. März 2022 (australisches Englisch).
  5. The Australian Antarctic Territory: History and Present Status. 4. Februar 2020, abgerufen am 6. März 2022 (amerikanisches Englisch).