Tonnenkilometer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Dies ist die aktuelle Version dieser Seite, zuletzt bearbeitet am 16. April 2020 um 13:59 Uhr durch Wowo2008 (Diskussion | Beiträge) (+Formalvorlagen +Lit.).
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tonnenkilometer (tkm) ist im Güterverkehr ein Maß für die Transportleistung von Frachtgütern, die so genannte Verkehrsleistung.

Sie bemisst sich an dem Produkt aus der transportierten Masse in Tonnen () und der dabei zurückgelegten Wegstrecke in Kilometern ():[1]

.

Im Verkehrswesen unterscheidet man die angebotene bzw. in Form von Fahrzeugen zur Verfügung stehende Beförderungskapazität (TKO, englisch ton kilometers offered) und die tatsächlich erbrachte Beförderungsleistung (TKT, englisch ton kilometers transported).[2] Ihr Quotient ist die Frachtauslastung:

.

Im Personentransport erfolgt die Messung der Verkehrsleistung in der Regel in Passagier- oder Personenkilometer (Pkm).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gabler Wirtschaftslexikon
  2. Begriffe aus dem Luftverkehr, lufthansagroup.com.