Álvaro Fernández

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Álvaro Fernández
Spielerinformationen
Voller Name Álvaro Fernández Gay
Geburtstag 11. Oktober 1985
Geburtsort Colonia del SacramentoUruguay
Größe 185 cm
Position Mittelfeldspieler
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2006
2007–2008
2008
2009–2010
2009
2010
2010–2012
2012–2013
2013
2013–2014
2014
2014–
Club Atlético Atenas
Montevideo Wanderers
Puebla FC
Nacional Montevideo
Vitória Setúbal
CF Universidad de Chile (Leihe)
Seattle Sounders FC
Chicago Fire SC
Al Rayyan (Leihe)
Nacional Montevideo (Leihe)
Gimnasia y Esgrima La Plata (Leihe)
Gimnasia y Esgrima La Plata
15 (3)
43 (3)
13 (0)
16 (5)
9 (0)
11 (1)
55 (13)
13 (2)
?? (??)
14 (1)
12 (2)
33 (3)
Nationalmannschaft2
mind. 2007
2009–
Uruguay U-23
Uruguay

12 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. Juli 2015
2 Stand: 6. September 2013

Álvaro Fernández Gay (* 11. Oktober 1985 in Colonia del Sacramento[1]) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Der El Flaco genannte Fernández begann seine fußballerische Laufbahn im Profifußball in der Apertura 2006 in der zweiten uruguayischen Liga beim Club Atlético Atenas. Dort absolvierte er 15 Ligabegegnungen und erzielte drei Treffer. Anschließend wechselte er zur Clausura 2007 zunächst zu den Montevideo Wanderers. In jener Spielzeit kam er auf 13 Einsätze (zwei Tore) in der Primera División.[2] Auch in den folgenden beiden Halbrunden stand er dort im Kader und wurde somit insgesamt in 43 Ligabegegnungen (drei Tore) aufgestellt.[3] Von dort aus führte ihn sein Weg über eine Zwischenstation in der Apertura 2008 beim mexikanischen Klub Puebla FC (13 Spiele, kein Tor[4][5]) zu Nacional Montevideo, wo er mit 15 Meisterschaftseinsätzen und fünf erzielten Toren zum Titelgewinn der Saison 2008/09 beitrug. Auch in der Copa Libertadores[6] und der Liguilla Pre Libertadores 2009[7] sind bei den Bolsos Einsatzdaten für ihn verzeichnet.[8] Seine nächste Station war nun der portugiesische Verein Vitória Setúbal (Saison 2009/10, 9 Spiele, kein Tor). Ab Jahresbeginn 2010 spielte er bis Mai in Chile für Universidad de Chile, wiederum als Leihgabe. In Chile stand er elfmal (ein Tor) im Torneo Apertura in der Primera División auf dem Platz.[2] Álvaro Fernández wechselte 29. Juni 2010 zum Seattle Sounders FC in die Major League Soccer als Designated Player.[9] Am 31. Juli 2010 gab er sein Debüt in der MLS. Er wurde beim Spiel gegen die San Jose Earthquakes eingewechselt.[10] Im Juli 2012 wechselte er nach je nach Quellenlage 59[11] oder 55[12] MLS-Einsätzen mit 13 erzielten Treffern zum MLS-Konkurrenten Chicago Fire SC.[13] Dort absolvierte er im Jahr 2012 13 Spiele in der MLS und erzielte zwei Tore.[14] Nachdem er in der ersten Jahreshälfte 2013 ab Mitte Januar sodann für sechs Monate auf Leihbasis bei Al Rayyan unter dem uruguayischen Coach Diego Aguirre spielte[15], stand er in der Spielzeit 2013/14 ebenfalls im Rahmen einer Leihe erneut bei seinem Ex-Klub Nacional Montevideo unter Vertrag.[16] Dort kam er in der Apertura 2013 zu 14 Einsätzen in der Primera División und erzielte einen Treffer.[17] Am 22. Januar 2014 wurde sein zunächst leihweiser Wechsel zum argentinischen Klub Gimnasia y Esgrima La Plata vermeldet. Er unterzeichnete einen Vertrag mit sechs Monaten Laufzeit.[18][19] Für die Argentinier, die ihn ab Juli 2014 fest verpflichteten, absolvierte er bislang (Stand: 19. Juli 2015) 45 Ligaspiele (fünf Tore), zwei Partien (kein Tor) in der Copa Sudamericana und drei Begegnungen (kein Tor) der Copa Argentina.[20][21] [22]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Fernández gehörte mindestens im Juni 2007 der von Roland Marcenaro betreuten U-23-Auswahl Uruguays an.[23] Der Mittelfeldspieler ist auch Mitglied der Nationalmannschaft Uruguays. Er wurde von Nationaltrainer Óscar Washington Tabárez in das Aufgebot seines Heimatlandes für die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 berufen. Dort stand er viermal auf den Platz. Seit seinem Debüt am 1. April 2009 im WM-Qualifikationsspiel gegen Chile absolvierte er insgesamt zwölf Länderspiele, bei denen ihm ein persönlicher Torerfolg aber verwehrt blieb. Nachdem er vorläufig letztmals am 2. Juli 2010 in einem Spiel der Nationalmannschaft zum Einsatz kam, feierte er mit seiner Einwechslung beim Qualifikations-Länderspiel gegen Bolivien am 16. Oktober 2012 nach mehr als zwei Jahren sein Comeback in der Celeste. (Stand: 4. Juli 2013)[24][25][26] Ein weiterer Einsatz folgte bislang nicht, allerdings gehörte er zuletzt beispielsweise auch bei den WM-Qualifikationsspielen am 26. März 2013 gegen Chile und am 6. September 2013 gegen Peru zum Kader, wurde jedoch nicht eingesetzt.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Uruguayischer Meister: 2008/09

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Álvaro Fernández ya es tricolor auf ovaciondigital.com.uy
  2. a b Profil auf playerhistory.com, abgerufen am 10. November 2012
  3. Spielerprofil bei National Football Teams, abgerufen am 10. November 2012
  4. Statistik-Profil auf ESPN, abgerufen am 10. November 2012
  5. playerhistory.com führt lediglich: zwölf Spiele, kein Tor
  6. neun Spiele, zwei Tore, lt.ESPN
  7. ein Spiel, kein Tor, lt.ESPN
  8. Statistik-Profil auf ESPN, abgerufen am 10. November 2012; Einsätze aufgeteilt auf Apertura 2008 = 1 (1) / Clausura 2009 = 14 (4) / Apertura 2009 = 1 (0); playerhistory.com führt dagegen lediglich für die Clausura 2009: 12 (0)
  9. Joshua Mayers: Sounders FC signs midfielder Alvaro Fernandez (Englisch) The Seattle Times. 29. Juli 2010. Abgerufen am 2. November 2010.
  10. Montero, Seattle continue rolling with well-played road win (Englisch) Major League Soccer. 31. Juli 2010. Abgerufen am 2. November 2010.
  11. lt.ESPN
  12. lt. soundersfc.com
  13. Fernandez Traded to Chicago Fire (englisch) auf soundersfc.com vom 27. Juli 2012, abgerufen am 10. November 2012
  14. Álvaro Fernández in der Datenbank von MLSSoccer.com, abgerufen am 30. Juli 2013
  15. Al Rayyan Sign Fernandez (englisch) vom 17. Januar 2013, abgerufen am 31. Juli 2013
  16. Mercado de pases: altas y bajas (Apertura 2013) (spanisch) auf tenfield.com.uy vom 29. Juli 2013, abgerufen am 30. Juli 2013
  17. Statistik-Profil auf ESPN, abgerufen am 21. Juni 2014
  18. Alvaro Fernández ya entrena bajo las órdenes de Troglio (spanisch), abgerufen am 23. Januar 2014
  19. Alvaro Fernández firmó y entrenó con el Lobo (spanisch), abgerufen am 23. Januar 2014
  20. Statistik-Profil auf ESPN, abgerufen am 21. Juni 2014
  21. Profil auf fichajes.com, abgerufen am 25. Januar 2015
  22. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 19. Juli 2015
  23. Ronald Marcenaro citó a 22 jugadores para Sub 23 (spanisch) in La República vom 16. Juni 2007, abgerufen am 23. Dezember 2014
  24. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf rsssf.com, abgerufen am 10. Dezember 2012
  25. Uruguay - International Matches 2011-2015 (Stand: 4. Juli 2013), abgerufen am 31. Juli 2013
  26. Spieler-Profil auf kicker.de