Ägide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Die Ägide (altgr. Αἰγίς Aigis „Schild des Zeus“) ist das Schutz- und Obhutsverhältnis, in dem sich eine untergeordnete Instanz oder Institution einer höheren, schutzgebenden Institution gegenüber auf Zeit befindet.

Es wird sowohl beim Verhältnis von Staaten, zum Beispiel „unter der Ägide des Osmanischen Reiches“, als auch bei Stiftungen oder Auszeichnungen, wie z. B. im Sinne von Schirmherrschaft, von Ägide als Schutz, Obhut oder Leitung gesprochen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Ägide – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen